Montag, 18. Juli 2011

Was für ein Tag....


Aufgewacht bin ich wieder viel zu früh, weil ich doch so eine Nachtarbeiterin bin und immer so spät erst ins Bett gehe - und diesen Morgen mit erträglichen Schmerzen. Ja, in den letzten Tagen hatte ich Schmerzen und wusste nicht wie mich betten, denn in bestimmten Lagen waren sie wech und dann auch wieder nich. Und Schmerzen, am frühen Morgen, sind einfach verzichtbar weil blöd. 
Also heute morgen waren diese verzichtbaren Schmerzen erträglicher als z.B. gestern.
Dann gab es die morgenliche Runde mit den Mädels, dann Frühstück für uns drei und dann haben wir drei uns auf den Weg ins Studio gemacht, mit dem ÖPNV - ich darf ja, 2 Wochen nach der OP, immer noch nicht Autofahren.

Im Studio war ich mit Unity Media verabredet, dachte ich, doch die richten Zeitfenster von 11:00 bis - ach, das weiß ich nicht mehr -  ein. Mir wurde gesagt, der Techniker kommt um 11:00h. Das war auch dem Hausmeister und diversen Mietern so gesagt worden, und die waren alle da, um 11:00h - da war auch ein Techniker von Unity Media, der vor ein paar Wochen schon mal da war, doch diesmal war er für mich nicht zuständig und unsagbar unhöflich, wie auch bei den letzten malen. 
Ich habe mein altes Telefon/Fax dort hingestellt und habe nun Telefon und Internet im Studio, yeepie.

Im Studio habe ich einen Wasserschaden, weil das Dach an 2 Stelle undicht ist - das wurde dann in Augenschein genommen - Hausmeistertechnisch. Dann habe ich angefangen ein wenig aufzuräumen, im Studio, denn dort ist ja gestrichen worden und Regale stehen jetzt auch dort, die habe ich angefangen einzuräumen.
 
Dann kam ein Polizist, der sollte mich beraten, hinsichtlich der notwendigen Absicherungen hinsichtlich der Einbruch- und Diebstahlgefahr und ein Versicherungsvertreter, der letzte Woche auch schon mal da war und mein Studio versichern sollte - gesellte sich dazu. Es ging mir darum, Notwendigkeiten und Möglichkeiten der Absicherung in Relation zu setzen, ich handele nicht mit Diamanten und lagere auch keine Goldbarren - also bitte. Meine Eingangstüre ist hochgradig sicher, und ich habe Doppel - und sogar Dreifachverglasung, also ein Einbruch von dieser Seite ist unmöglich. Der Polizist hat meine Ansicht, hinsichtlich wie Einbrecher ticken, geteilt - darüber war ich sehr dankbar.
Ein anderer Versicherungsvertreter wollte, das ich Sicherungen anbringen lasse, die unbezahlbar und nach Meinung der Polizei auch unnötig gewesen wären.


Zwischen durch kamen Kunden Ihre Bestellungen abholen oder es wurden Fototermin abgesagt, denn den Babybauch gab es nicht mehr, das Baby ist am Wochenende schon geboren und Schubs war der Tag so gut wie um. Dann sind wir drei, wieder mit dem Bus, an den Rhein gefahren.
So, und nun tut meine Schulter weh...doch, ich kann mit meiner linken Hand schon wieder meine Nase berühren, das ging vor einer Woche noch nicht - toll, oder?

Ach, ich wollte doch noch erzählen, was das zu bedeute hat - also, dass ist die Ecke, wo eigentlich ein Rechner hin soll und zwar mein neuer super schneller und super teurer neuer Rechner und seine zwei Bildschirme, ja die brauche ich. Also, letzten Freitag ist das auch alles geliefert und aufgestellt worden. Da ich aber noch keine Versicherung für mein Studio habe wurde alle Teile abgebaut und zu mir nach Hause gebracht.

Keine Kommentare: