Dienstag, 5. April 2011

Es geht mir gut!!!

Bin gerade aufgestanden, da war es 5:30h, habe mich dann aber noch mal 15 Minuten mit Jeannie ins Bett gekuschelt - musste sein.
Dann habe ich Dawanda Einkäufe fertig gemacht, 50 %, die anderen 50 % mache ich gleich auch noch fertig, damit das erledigt ist.
Ich will jetzt nicht stöhnen darüber wie lang meine to-do-Liste ist, ich denke alle Alleinlebenden wissen was ich meine, da ist kein Backoffice, das uns den Rücken frei hält, leider.
Doch mir geht es gut, der Ischias, der sich in der vergangenen Woche gemeldet hat, tut es gerade nicht, ich fühle mich insgesamt beweglicher, vielleicht dank meines klitzekleinen Yoga Programms, das ich versuche täglich zu absolvieren?
Dann lerne ich auch mit der Spannung umzugehen nach einem Shooting, denn ich denke immer, da ist nicht Gutes bei raus gekommen, doch nach der zweiten Sichtung der Dateien und der ersten Auswahl geht es mir dann besser, weil doch was dabei ist, das auch mir gefällt.
Meinen Kunden wird das Ergebnis immer gefallen, schließlich sind sie auf dem Foto, oder Ihre Kinder, doch meine Arbeit muss im Ergebnis auch mir gefallen, oder?
Da war ein Paar, an einem Samstag, er hatte ganz schlimme Akne die habe ich Pixel für Pixel entfernt obwohl er hätte auch vor dem Shooting in Behandlung gehen können, dann hätte ich weniger Arbeit gehabt, egal. Im Endergebnis hatte ich schöne Fotos, wirklich schöne Fotos, jedoch keine Auswahl von 50zig sonden nur 32zig. Da ruft er an und fragt warum es denn nicht mehr wären?
In so einem Moment bin ich nicht cool genug, dass muss ich noch lernen. Da nehme ich mir eine Beispiel an Jeannie. Die lag am Freitagabend komatös auf der Couch und schnachte. Ich habe mir den Kopf zerbrochen warum sie so kaput zu sein schien, am Samstagabend wurde es mir klar, sie hatte sich 2 weiteren Mahlzeiten, die ich zum Auftauen auf die Anrichte gestellt hatte, gemoppst und gefressen, ok, das war eine Erklärung.
Diese Ratte!
Von mir vollkommen unbemerkt hat sie sich die Schale von der Anrichte runtergeholt und die 2 Fleischportionen gefressen. Ich weiß nicht ob Negrita sich beteiligt hat, ich denke mal eher nicht. Ja, ich arbeite so konzentreiert, dass ich nicht mitbekommen was meine Hunde so treiben und am Freitagabend wollte ich um 21.15h fernsehen, musste also bis dahin was geschafft haben.
Apropos Arbeit - die erledigt sich leider nicht von alleine......

Keine Kommentare: