Donnerstag, 5. August 2010

Guten Tag

Dieses Foto ist für Gabi, die gerade an einem Krimi schreibt - sieht doch wie Blut aus, oder?


Hatte heute viel vor, dabei hätte ich mich nur einfach gerne in meine warmes kuscheliges Bett verzogen denn die Trigger (Schlüsselreiz) der letzten Zeit waren viele und sie waren anstrengend und ich brauche ganz dringend eine Auszeit - doch wie soll ich das umsetzen?
Irgendwelche Ideen und Vorschläge?

Vor 10 Jahren habe ich angefangen mich wieder für Stoff zu interessieren - viele Jahre zuvor hatte ich Kleidung genäht, für mich und meine Tochter, ganz erfolgreich -  und hatte das Bedürfnis daraus was zu machen, was mit meinem Leben zu tun hat.
Eigenartig oder?
Ja, kurz vor meinem Total-Zusammenbruch kam dieser Impuls.
Er hat mich begleitet und begleitet mich noch und hat sicher auch dafür gesorgt, dass ich nicht aufgegeben habe und nicht aufgebe, all' die Jahre, obwohl mir oft danach gewesen ist, ehrlich.

Ja, seit 10 Jahren bin ich "krank" - kann ich das so nennen?
Keine Ahnung.
Doch, ich bin nicht mehr die, die ich vor 10 Jahren war, vieles hat sich geändert, verändert, was gut ist und ich habe eingesehen, dass es nie wieder so werden wird wie es vor 10 Jahren war, in vielerlei Hinsicht, was auch sein Gutes hat.

Das wird jetzt keine Post in der ich alle meine Weh Wehchen aufzähle, nee das nicht, ich bin nur so unendlich erschöpft, müde und erschöpft und musste mich auch heute Mittag kurz hinlegen, weil mir die Augen zugefallen sind.

Ich denke, ich stehe mal wieder vor einem Umbruch in meinem Leben, ich weiß nur noch nicht in welche Richtung er gehen wird...

1 Kommentar:

Perlenkatze hat gesagt…

Diese Syntome kenne ich nur zu gut. Ich stehe auch vor euinem Umbruch in meinem Leben. (Ruhephase der Altersteilzeit) und habe dann endlich auch die Zeit mich diesen Bedüfnissen hinzugeben. Denn, Beate, was der Körper braucht, das braucht er.

Ich finde Deinen angefangenen Quilt wunderschön.
Ganz liebe Grüße auch an Deine süßen Schnäutzchen
Gabie