Mittwoch, 7. Oktober 2009

Jeannie ist munter

...habe ich gerade erfahren. Ab 10:00h kann ich immer in der Klinik nachfragen, denn dann ist die Visite vorbei.
Ich sehe sie vor meinem geistigen Auge, wenn sie sich freut, weil Jemand in den Raum kommt oder so. Sie hätte auch schon versucht das Bein aufzustellen.
Ich weiß nun nicht, warum ich immer solche Panikanfälle bekomme und in meinem Kopf ein Horrorfilm abläuft? Auf jeden Fall kann ich die Klinik sehr empfehlen, das Personal dort ist sehr freundlich und mir als Betroffenem zugewandt, was ich jetzt brauche, genau so möchte ich behandelt werden.
Gestern, bei dem Telefongespräch mit dem Arzt, als er von den Lungenproblemen sprach, hat er bemerkt wie sehr mir das zu schaffen macht und mich zu Ablenkung in eine längeres Gespräch über Computer und Digital Kameras verwickelt um mich abzulenken und, er hat was sehr kluges gesagt: Die Beziehungen zu unseren Tieren sind darum so tief, weil es keine "Beziehungprobleme gibt" - ja, so sehe ich das auch und bin trotzdem überrascht, wie stark meine Gefühle für diesen Sausack sind - möchte sie aber auf keinen Fall missen.

Kommentare:

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

Das freut mich, Beate!
Gruß aus dem Pott - noch unbekannterweise
sendet Dir Steven

Try-to-be-better hat gesagt…

Diese kleinen "Sausäcke" schummeln sich einfach heimlich in unsere Herzen.... was soll man da tun ausser zu kapitulieren?
Ich drücke euch Dreien die Daumen, dass ihr bald wieder am Rheinufer auf Jagd nach Kaninchen, Treibgut, Bildern und anderen tollen Sachen gehen könnt!
Gruß
Sabine