Montag, 3. August 2009

Ich hab's getan...



Die unter euch, die schon länger in meinem Blog lesen, wissen, dass ich mehrfach traumatisiert wurde. Vor 5 Jahren musste ich feststellen, dass Schwimmen in einem Schwimmbad auch nicht mehr möglich war. Nun schwimme ich aber für mein Leben gerne und bin immer noch auf der Suche nach der geeigneten sportlichen Tätigkeit für mich. Meine Tochter Sarah hat mir einen Gutschein für den "Düsselstrand" hier in Düsseldorf geschenkt. Das ist ein modernes Hallenbad, oder eine Bäderlandschaft, mit einem vielseitigen Angebot.
Und heute Morgen nun war es so weit. Ich habe meine Sachen gepackt, meine Hunde in den Hord gebracht und bin hingefahren, zum "Düsselstrand". Der Name "Düsselstrand" leitet sich von der Düssel ab, einem rund 40 Kilometer langen Nebenfluss des Rheins. Er entspringt in Wülfrath, wo ich geboren bin. Nach einem Verlauf durch die Städte Wülfrath, Wuppertal, Mettmann, Haan und Erkrath mündet sie im Stadtgebiet von Düsseldorf vierarmig in den Rhein. Die Düssel ist die Namensgeberin für den Ort Düssel, die Stadt Düsseldorf und den Ortsteil Düsseldorf-Düsseltal und eben dieser Bäderlandschaft.
Sie hat ein Parkhaus, das war ja noch leicht, zur Kasse habe ich auch gefunden doch dann wurde es kompliziert: mir wurden Coins ausgehändigt, mit denen ich nun hantieren musste. Oh, das stelle mich vor einige Probleme, denn ich wußte nicht, dass ich den Coin in ein spezielles Fach einwerfen muss, um den Schrank mit meinen Sachen, verschließen zu können - nun weiß ich es. Das 25 m Becekn zu finden war da einfacher. Ich nahm mir vor 10 Bahnen zu schwimmen und dann mal zu sehen, wie es um meine Kondition steht.
Es war toll ins Wasser einzutauchen, ganz, und zu schwimmen, einfach himmlisch, ich hatte keine Probleme, auch wenn da noch andere Menschen um mich herum schwammen - es war toll und ich habe 20 Bahnen geschafft - ist das gut? Mal sehen ob ich mit Muskelkater bestraft werde. Anschließend war ich in einem warmen Wirlpool und habe mir die Rückenmuskulatur massieren lassen - himmlisch. Dann in einem kalten Tauchbecken und dann noch auf einer Liege in der Ruhezone, das war auch nötig, fand ich. Nun bin ich wieder zu Hause und werde mich gleich noch mal was hinlegen, denn ich fühle, ich brauche das.
Auf jeden Fall werde ich das nun öfters machen - das ist mal sicher.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ist doch KLASSE Beate,freut mich,mach das mal,ist ne tolle Sache,bey Lukas

sarah hat gesagt…

wow - herzlichen glückwunsch!!!
weiter so!