Montag, 15. Juni 2009

Meine Kritiker sind im Moment recht gnädig mit mir und erlauben mir sogar Lob zu ertragen wie dieses hier :

... Die Serie wirkt - trotz Studio und Pose - unglaublich authentisch und ungekünstelt. Du hast das Talent, Menschen dazu zu bringen, dass sie ihre Seele abbilden lassen. ...Diese Fähigkeit hat auch Annie Leibowitz... Und Du kannst das auch. Dazu gehört viel mehr als fotografisches Handwerk - das gehört natürlich auch dazu. Dazu muss man so auf Leute eingehen können, dass sie bereit sind, alle bisherigen Verletzungen und Erniedrigungen zu vergessen und sich völlig nackt zu präsentieren. Und ich meine jetzt nicht das "Ich hab' keine Klamotten an"-nackt. ... Ich finde die Serie unglaublich schön.
LG A.
Muss ich betonen wie gut sowas tut - - oder?
Ich freue mich auch sehr darüber, dass meine Fotos so werden wie sie geworden sind und ich hoffe das geht weiter so.
Ich habe mich mal im Netz umgesehen und sehr viel kitschigen Schrott gefunden zu den Themen, die ich auch gerne fotografieren möchte. Nun hoffe ich, dass ich Menschen finde die wie ich an Qualität interessiert sind. Ich bin eine Fotografin mit klassischer AUSBILDUNG, bzw. sehe ich mich so. Das heißt, dass ich beim Thema Portrait gerne die klassischen Stilmittel einsetze ohne konservativ oder langweilig zu werden.
Ist es bei euch auch so usselig trüb - wettermäßig?

1 Kommentar:

samate hat gesagt…

das ist lustig, ich habe auch an diese annie leibowitz denken müssen, als ich deine fotos sah.

sag mal, was würde es kosten, wenn du im studio (kackhäuflein inbegriffen) Bienchen und ihre kinder portraitierst?

fragt
samate