Donnerstag, 18. Juni 2009

Das war meine Frühstückslektüre...


...Bücher, in denen es um Fotografinnen geht. Meine Diplomarbeit war ja auch zu diesem Thema. Als ich anfing zu recherchieren, kamen in Amerika gleich mehrere Bücher dazu auf den Markt, das war schon toll, denn sie vertraten, ansatzweise, ein ähnliche Meinung wie ich.

Besonders beeindruckt hat mich damals dieses Portrait Es ist ein Selbstportrait der Fotografin Francis Benjamin Johnston (1864 - 1952) zu der es doch tatsächlich noch keinen Wikepedia Eintrag gibt.
Sie stellt sich auf diesem Selbstportrait rauchend, trinkend und den Unterrock zeigend dar, das muss ebenso revolutionär gewesen sein wie dieses Titelbild...


.. die Zeiten ändern sich eben.

War gerade mal bei Amazon und es ist erschreckend wenig, was dort an Literatur zumThema angeboten wird..



1 Kommentar:

Immertreu hat gesagt…

Coole Francis-eine echte "aus der Reihe Tänzerin" - solche Frauen haben uns den Weg geebnet!
Liebe Grüße und heute fröhliches Tanzen!
Ela