Samstag, 2. Mai 2009

Digitale Pinhole Fotografie


Heute hatte ich ein wenig Zeit und habe diese Fotos gemacht. Sie sind ohne Objektiv entstanden, nur mit einem Pinhole - Lochblende. Ich habe aus meiner Digitalen Spiegelreflexkamera eine Lochkamera gemacht- eine camera obscura.

Ihr fragt euch vielleicht warum mich diese antiquierten Art der Fotografie interessiert? Früher, also vor über 10 Jahren, habe ich sie auf Film gemacht, heute nun digital, das spart Material. Doch es gibt immer noch den Überraschungseffekt, denn, was letztendlich dabei herauskommt, wenn ich auf den Auslöser drücke, weiß ich nicht. Ich kann nicht durch den Sucher blicken, das Loch ist zu klein und somit das Bild einfach nur schwarz. Ich staune auf jeden Fall immer wieder, was ich mittels eines simplen Lochs abbilden kann. Es ist eine eher kontemplative Art Bilder zu machen, die so gar nichts mit Hektik und Schnellschüssen zu tun hat und darum liebe ich es.

1 Kommentar:

Bogi Bell hat gesagt…

Ich finds klasse! Ist das so eine Art Objektivdeckel mit Loch? Habe ich auch hier und noch nie genutzt. Werde ich aber bald mal machen - danke für die Erinnerung :)