Dienstag, 17. März 2009

Guten Morgen!!

Ich befürchte, ich werde ein Morgenmensch, mindestens für die kommenden 2 - 3 Jahre, denn meine Hundinen wecken mich, heute war es 6:30h, immer recht früh. Und, da ich dann auch gleich nach draußen gehe, schaffe ich es, das Jeannie die Nacht über stubenrein ist - yeepie!!!!
Ich denke in den ersten 20 Minuten zwar: ich möchte mich wieder ins Bett legen, doch ich tue es dann doch nicht. Dafür legen sich meine Hundinen noch mal hin und schlafen eine Runde. Ist das nicht unsolidarisch?


Ich höre mir gerade etwas über Affirmationen an und da heißt es, dass ich durch meine Gedankenkraft meine Beschränkungen überwinden kann und, dass heute ein neuer Tag ist. OK, letzteres ist mir schon klar, und das mein Denken, mir Erfahrungen bringt auch.
Meine Überzeugungen sind Denkmuster, die ich im Kindesalter erlernt habe.

OK, es geht darum Gedanken zu denken, die mich glücklich machen. OK, warum nicht? Ich werde es versuchen....


1 Kommentar:

Rügener Inselseifen News hat gesagt…

Achja, wie oft stell ich mir vor, ich würd ausschlafen und dann den Tag im Bett verbringen-und was ist dann? Ab um 6 rumort der Kater vor der Tür, die Dosi´s sind ja schon seit 10 min überfällig mit dem Frühstück... Das hört Jack und steht unten an der Treppe und verprügelt mit seinem Schwanz die Wand, dann macht sich die Blase bemerkbar (wir sind ja schon älter) und dann tut das Kreuz weh und dann geb ich auf-Sonntags früh um spätestens 7.30hr bei den Brüdi´s....