Freitag, 20. März 2009

Frühling ist in der Stadt
Meine neue Brille - wenn ich sie dann bezahlen kann!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

warte warte noch ein weilchen
bevor das huendchen mit dem hackebeilchen...

;-))))

Eliane Zimmermann hat gesagt…

oh je, bei muss auch gaaaanz dringend ein neues glotzophon her, selbst weites sehe ich nur noch durch den gaaaaanz unteren bereich, computer und bücher nur noch auf zwei armeslängen ;-))))
zu ölen bei trauma: so schnell ein Trauma entstehen kann, so tief ist es meistens in die Seele eingekerbt. so eine behandlung dauert lange und es kann selten mit einem schnellen erfolg gerechnet werden. bei langen behandlungen wirken ein paar ätherische Öle allerdings sehr unterstützend. ob diese dann der grund für die heilung sind, lässt sich dann natürlich nicht immer sagen. es muss ja vor allem ein bereitsschaft vorhanden sein, ein trauma zu konfrontieren, wie auch immer, kann auch in einer "stummen" kinesiologie-therapie sein, wo man das thema nicht aussprechen muss, sondern nur dran zu denken braucht. eines dieser in dieser hinsicht sehr effektiven öle ist die römische kamille, die man stark verdünnt mit beispielsweise tonka-extrakt und ein paar sher auf die vorlieben und die persönlichkeit zugeschnittenen öle kombiniert. bei panikattacken können einige öle beim abbremsen helfen, also die attacke nicht weg zaubern, doch schneller verfliegen lassen, und bei regelmäßiger anwendung seltener werden lassen. doch da gibt es kein 08-15-rezept, da ein bis drei öle aus einer vorauswahl von vielleicht 15 vom betroffenen ausgesucht werden müssen, sie müssen sich wirklich seeeehr gut anfühlen. das ist anders als öle gegen blaue flecken oder heiserkeit, die sollen einfach schnell wirken und der duft steht nicht im vordergrund. ich seh schon, ich muss mal mit meinem öleköfferchen nach dü-dorf kommen...