Dienstag, 24. Februar 2009

So sah es gestern Abend aus, als ich in mein Bett wollte. Nun ja, es war wieder mal recht eng - doch daran gewöhnen wir drei uns schon im Laufe der nächsten Jahre, oder?
Heute Morgen war ich nicht schnell genug in den Schuhen um Jeannie draußen ihre Geschäfte erledigen zu lassen und die Dame ging wie selbstverständlich in meinen Kreativraum um sich zu lösen. Bin mal gespannt wann sie anfängt mir mitzuteilen, dass das ansteht. Der Inhalt ihres kleinen dicken Bäuchleins lag ebenfalls verdaut in diesem Raum, sie muss eine aktive Nacht gehabt haben und da ich noch keine Lust zum Putzen habe sitze ich hier und berichte.
Negrita trödelt ganz schön rum, auf unserer Morgenrunde, wohl um mir ihre Unabhängigkeit zu beweisen. Doch sie hat auch mit Jeannie gespielt und Jeannie beginnt sie abzuknutschen, so wie Negrita das als Welpe mit ihren Freunden auch gemacht hat.

Kommentare:

samate hat gesagt…

ach sind die suess!!!!!!!!!!!!!

ich liege auch immer zwischen zwei hunden eingeklemmt, ich finde das sowas von schoen!!

ich wollte es immer so haben, jetzt habe ich es und geniesse es!!

Eliane Z. hat gesagt…

kaum ein paar tage nicht bei dir (jeder versuch wurde vom lahmen internetzugang abgeblockt, denn die vielen bilder schafft unsere satelliten-internet-gurke oft nicht), schon komme ich nicht mehr mit und rückwärts alles nachholen! jeannie, wie süß, war früher definitiv meine lieblingsserie! bezaubernd und knuddelig (bis auf den welpenpipigeruch, dann doch lieber teebaum und lavendelduft!).

Anonym hat gesagt…

hach - was ein schönes bild...also okay- ich oute mich auch mal- mein hund schläft auch mit im bett....und ehrlich gesagt gibt es nicht schöneres als morgens wachzuwerden...eine hand streckt sich nach dem warmen hundekörper...eine warme zunge leckt über meine hand...ich packe in das dichte nackenfell meines hundes- und kraule ihn- während er genießt und die augen noch mal zumacht.....
...und das gleich 2 mal....was soll es schöneres geben...;-))

lg sabine