Donnerstag, 19. Februar 2009

In eigener Sache

Ich werde in diesem Jahr 59 Jahre alt.
Habe einen Schulabschluss, einen Abschluss als Fotolaborantin und einen Gesellenbrief als Fotografin und arbeite seit über 45 Jahren als Fotografin. Und, obwohl ich Legasthenikerin bin, habe ich einen Hochschulabschluss als Kommunikationsdesignerin.
Meine Fotografien haben diverse Preise gewonnen und an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen. Es gibt ein Buch unter meinem Namen.
Habe mit Harry Belafonte auf der Bühne gestanden, er hat gesungen ich fotografiert :-))
War auf dem Roten Platz in Moskau und bin durch das Brandenburger Tor gegangen, bin über die Golden Gate Bright gefahren, war auf dem Empire Staat Building und habe vor dem "Weißen Haus" gestanden, fand Mount Vernon aber schöner. Ich habe alleine eine mehrwöchige Reise durch die USA unternommen und englisch gelernt, allein eine großartige Tochter aufgezogen. War verheiratet, habe meinen Mann mit einer anderen Frau erwischt und trotzdem nie meinen Glauben an die Liebe auf den ersten Blick verloren und bin immer noch Romantikerin. Ich habe einen frühkindlichen Missbraucht überlebt und arbeite die Spätfolgen diverser Traumatisierungen auf.
Ich habe keine Schilddrüse mehr und mir fehlt der Blinddarm sowie die Mandeln, habe lange unter Migräne gelitten und habe Übergewicht. Meine Haare werden seit über 25 Jahren weiß. Ich habe eine sensible und manchmal labile Psyche und fast 12 Jahre Öffentlicher Dienst konnten mich nicht wirklich zerstören, ebensowenig diverse Beziehungen zu Männern, die mir nicht gut taten.
Habe Freundinnen und Freunde an Krebs und Aids verloren und meine Kreativität als heilsam für mich erlebt und die Textilkunst als eine Erweiterung meines schöpferischen Ausdrucks.
Auch meine textile Kunst nimmt an internationalen Ausstellungen teil.
Ich bin ein durch und durch positiv denkender Mensch und liebe Tiere.
Mein Kater Anton wurde 18 Jahre alt, seit 4 Jahren habe ich eine Hündin: Negrita, die mein Leben bereichert.
Ich war viele Jahre freiberuflich und angestellt tätig.
Nun will ich den Stier noch mal bei den Hörnern packen und bin wieder freiberuflich und voller Ideen und Ängste.
Mein Ziel ist es glücklich zu leben, was mir hin und wieder auch zu gelingen scheint.
Ich war Studentin, alleinerziehende Mutter und freiberufliche Fotografin gleichzeitig - wer noch?
Habe es immer geschafft genug Lebensmittel im Haus zu haben und den Gerichtsvollzieher nie kennnengelernt.
Ich liebe das Internet und die Möglichkeiten, die es mir bietet, darum habe ich die Kreativ Akadmie gegründet, an der ich mein Wissen und meine Kenntnisse an andere weitergebe.

Ich habe vor, mindesten 100 Jahre alt zu werden und das bei geistiger Gesundheit.

Wie kommt also Klaus dazu, anzunehmen, dass ich mich mit einem zweiten Hund "übernehmen" würde? Warum kommt überhaupt Jemand auf die Idee, ich würde mich mit irgendetwas übernehmen?
Mache ich den Eindruck nicht zu wissen was ich tue?
OK, das Leben weist uns und so auch mir manchmal Aufgaben zu, die zu groß zu sein scheinen um bewälltigt zu werden, doch ein zweiter Hund gehört sicher nicht dazu.
Mein Eindruck ist der, dass ich im Moment anfange das Leben zu leben, das ich immer schon leben wollte, selbstbestimmt und unabhängig.
Und darum muss ich nun zurück zu meiner Arbeit, die ich sehr liebe und die eigentlich keine Arbeit für mich ist, und allen, die es angeht, möchte ich sagen, fangt endlich an mir zuzutrauen, dass ich meine Leben meistere, so wie ich es in den vergangenen 58 Jahre unter Beweis gestellt habe.
Traut mir endlich was zu.
Alles andere ist Missgunst unter dem Mäntelchen es ja angeblich nur gut meinen zu wollen. Das genau ist es nämlich nicht. Menschen, die es gut mit mir meinen, freuen sich über jeden meiner Erfolge und darüber, dass Morgen ein Welpe, ein weiterer Hund, bei mir einziehen wird, weil ich es mir wünsche.

Kommentare:

Karina hat gesagt…

Liebe Beate ! ich bewundere Dich, du bist für mich ein Licht im Tunel in welchem ich mich momentan befinde. 59 jahre ist kein Alter(selbst 43)ich finde dich total frisch und interesant ALLes was du machst Ist super und hat Dein Styl.Ich selbst habe auch einieges erliebt und schätze deshalb Deine Stärke.(Sorry für meine schreibfehler,ich habe Deutsch selbst sprechen und schreiben gelernt,komme aus Polen) ganz liebe Grüße ! Karina.

macsoapy hat gesagt…

Richtig so, Beate.
Der Mensch ist seines Glückes Schmied.

Rügener Inselseifen News hat gesagt…

Hi Beate,ob ein oder 2 Hunde ist nicht mehr Arbeit, sondern es macht uns schon seit Jahren ganz viel Freude-lass es Dir nicht vermiesen! Diese Diskussion kennen wir auch und bisher haben wir im Endeffekt immer Komplimente bekommen, wie ausgeglichen, gehorsam und freundlich unsere Hunde sind und dass man merkt, dass sie zur Familie gehören.
Freu Dich auf das Beagelchen, ich freu mich für Dich und Negrita sehr-da kommt Schwung in die Hütte.
Du bist doch eine starke Frau, also schalt auf Durchzug und beiss Dich durch!
Ich habe schon lange aufgegeben, mich darum zu scheren, was Andere sagen und meinen-es ist doch mein Leben und kein Anderer hat das Recht, darüber zu bestimmen!
Liebe Grüße von einer tief verschneiten Insel Rügen!
Anke

WorkingMum hat gesagt…

Hallo Beate!

Das ist so eine Geschichte wie bei meinem dritten Kind - ist ja asozial, brauchst du wirklich noch ein Kind..........nur einige der netten Kommentare. Als Nr. 3 dann auf der Welt war und "wieder nur ein Mädchen"..........folgten die nächsten ach so witzigen Kommentare. Mal ganz ehrlich - was A über B sagt, sagt viel mehr über A als über B.

Viel Spaß mit deinem neuen Baby und genieß es - auch die schwierigen Anfangszeiten.

Liebe Grüße
Monika

Angelika Westermann hat gesagt…

Hallo Beate,
hast Du es endlich geschafft und Deinen heiß begehrten "Zweithund" bekommen? Gratuliere - ich freue mich wirklich mit Dir. Und ich hoffe, daß wir auch ganz viele Bilder von dem kleinen Racker zu sehen bekommen werden.
Ach, ich will übrigens auch 100 werden!

sophie philo hat gesagt…

ist es nicht eh besser zwei hunde zu haben? und alles andere...HUT AB!!!

Angela Recada hat gesagt…

Hi Beate!
Ich habe diese Worte erst heute gelesen und kann es am besten auf english sagen: "You continue to inspire me!"
:-)
Hugs,
Angela