Montag, 29. Dezember 2008

Was vom Tage übrig bleibt...

Also, das mit dem "meinen Rythmus" wieder finden ist nicht so einfach wie ich dachte.
Ok, ich habe mir Listen gemacht - so wie immer - da stehen alle Dinge drauf, die ich erledigen muss, und ich habe auch heute schon was geschafft und konnte darum auch schon was durchstreichen.
Bei meiner medizinischen Vorgeschichte ist es eigentlich verstänlich, dass ich mich so fühle, wie ich mich fühle, nachdem was ich in den letzten Wochen durchgemacht habe, warum vergesse ich das nur immer wieder?


So sieht übrigens das Geschenk von Gabi in meinem Schlafzimmer aus - schön, oder?
Und so wie auf dem Foto unten sieht es in meinem Einbauschrank in der Küche aus - auch schön, oder?

Ich bin gerade fast nicht fähig im Außen etwas zu verändern, da im Innen enorm was los ist - ja, das wird mir immer klarer.
Wie war das am 25. 12? Da bin ich am Morgen wach geworden und war glücklich.
Doch seit dem versuchen meine Saboteure das Gegenteil zu erreichen und versuchen mich in ein Loch zu stürzen, mich zu lähmen und mit Ängsten und Panik zu überschütten, ist das zu glauben? Ich bin nicht die Herrin in meinem eigenen Haus - ja so sieht es doch aus. Handlungsfähigkeit und Entschlussfassungskraft scheinen bei mir gerade geschwächt zu sein, obwohl ich ständig dagegen ankämpfe.
Diese beiden Beutel habe ich gestern genäht, z.B.

Ich muss mir einfach klar machen was Sache ist und entsprechende - ja was? Hilfe organisieren?
Werkzeuge zurechtlegen? Eine helfende Hand oder Schulter zum Anlehnen wäre jetzt schon schön. Also, klar machen wo meine reale Situation aufhört und das Werk der Saboteure anfängt - ja das muss ich. Diese Lähmung abstreifen, in Maßen aktiv werden. Pläne machen, Listen schreiben und diese dann abarbeiten. Nicht zulassen, das die Sabotuere gewinnen. Ich will meinen Alltag gestalten. Meinen Weg finden, meinen Rythmus...

Kommentare:

queenlint1 hat gesagt…

Beate,

Just a quick stop by to wish you a prosperous and great New Year! May you become twice as famous as you did this year!! I'm envisioning you on Martha Stewart's show or in her magazine!

Blessings,
Dina

Anonym hat gesagt…

hallo,
lese schon ein paar tage still in deinem wunderschönen blog... ich bin so begeistert von den vielen tollen dingen die du so machst ....bin gerade umgezogen und am einrichten- und fand es so toll bei dir zu sehen- wie deine wohnung so voran geht- du hast so viel geschafft....und ich wünsche mir, daß du dich daran erfreuen kannst- und es dir bald wieder besser geht... und - ich kenne auch diese seite- von der du gerade schreibst...viel kraft aus bonn und lg sabine