Mittwoch, 19. November 2008

Arbeitsplatte - Hermes - die letzte


Das will ich euch nicht vorenthalten, denn ich bekam gerade einen Anruf von Hermes, und zwar von dem zuständigen Herrn in Aachen.

Er entschuldigete sich in aller Form bei mir, für den Ärger den ich hatte und sie erstatten mir die Frachgebühr von 99,- Euro - als kleine Entschädigung.
Was soll ich sagen: Entschuldigung angenommen und DANKE.
Ach ja, ich bin gefragt worden wie ich das geschafft habe. Genau weiß ich das auch nicht. Ich habe mir über die HP von Hermes eine eMailadresse gesucht und dort hingeschrieben. Dann bekam ich eine Antwort als eMail, in der stand, ich möge mich gleich an IKEA wenden.
Geantwortet habe ich mit dem Foto, welches den Transport der Platte in meine Wohnung dokumentiert und nun kam dieser Anruf.
Ich denke, es ist richtig sich so ein Verhalten nicht gefallen zu lassen. Ich meine, das der Männer, die sich geweigert haben meine Platte in meine Wohnung zu tragen, obwohl sie dazu verpflichtet waren.
Also auch in Zukunft: Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

Keine Kommentare: