Montag, 13. August 2007

Wesenhafter Selbstausdruck

Tja, ich denke, dieses Thema wird mich nun in der nächsten Zeit begleiten, bis ich eine Antwort gefunden habe. Vielleicht hilft mir das, was Anni als Kommentar hinterlassen hat beim drüber nachdenken, sie schreibt:
"... vielleicht gibt es aber auch seelenanteile in dir, die durch kreativität nicht befriedigt werden können?..."
Das hört sich interessant an. Seelenanteile, die durch Kreativtät nicht befriedigt werden können? Doch, ist nicht alles irgendwie kreativ? Ich meine das, was wir tun im Leben. Wie ich mich kleide, frisiere, wie ich auf die Welt zugehe, das alles ist doch mein Selbstausdruck und der wird von mir gestaltet, als bin ich kreativ.
Darum meine Frage, was könnten das für Seelenanteile sein, die durch Kreativität nicht befriedigt werden können?

Gerade hat Gabi eine interessnte Farge gestellt:
gibt es Gefühle, die nicht durch Kreativität befriedigt werden können?
Also, Seelenanteile, die nicht mit dem kreativen Selbstausdruck befriedigt werden können?
Da ist sicher was dran.
Das mit dem neuen Mac in der Post oben, ist nicht so ernst gemeint, denn ich denke nicht, dass sich die Seele mit Konsum befriedigen lässt - oder doch ein kleines Stück (? manchmal!), doch mit diesem MAC könnte ich meinen kreativen Selbstausdruck stärken und es wäre nicht bloß Konsum - es ist nämlich ein ganz tolles Teil - ehrlich.

Kommentare:

Waltraud hat gesagt…

Kreativität - ein sehr weiter Begriff, aber man könnte ihn vielleicht doch eingrenzen auf Etwas, das wir schaffen, das wir geben, das aus uns heraus kommt. Doch es gibt bestimmt auch Anteile unserer Seele, unseres Wesens, die etwas von außen brauchen, Gefühle, Bestätigung..
so viel Philosophie am Montagmorgen,
wünsch dir ne schöne Woche
LG
Waltraud

gabi hat gesagt…

ja so ähnlich wie waltraud habe ich das auch gemeint. kreativität kommt aus dir. aber manchmal braucht man auch das gefühl so angenommen zu werden wie man ist, geliebt oder auch respektiert zu werden und das kommt von aussen. wenn du das als kind ausreichend erfahren hast, reicht es für ein ganzes leben. wenn nicht, mußt du ständig nachbessern. wesenhafter selbstausdruck - du selbst sein, ohne deswegen nachteile oder verletzungen zu erfahren. noch nicht mal drüber nachdenken müssen.LG gabi

Blümchen hat gesagt…

Du solltest nicht jeden Schuh anziehen, den man Dir vor die Füße stellt!

LG Luitgard