Sonntag, 22. Januar 2012

Auf Facebook bin ich auf dieses Magazin aufmerksam geworden.



Darin geht es unter anderem darum, das eine Frau mit "normalen" Maßen heute ein Over Size Model ist und das die magersüchtigen Körper der anderen Models als "normal" gelten. Das ist so krank!!!!!
 Ich finde, dass ist ein weibliches Energiebündel - großartig, oder?

Kommentare:

cathepsut hat gesagt…

Ich bewege mich so bei Größe 42 und 44. Hosen kaufen ist ein echtes Abenteuer, da mein Po und meine Oberweite eine Nummer größer sind als meine Taille. Kurvenreich gebaute Frauen scheinen auf dem Radar der Modeindustrie einfach nicht zu existieren. Es ist sehr frustrierend.

Birgit hat gesagt…

Da kann ich nur zustimmen. Noch schwieriger für mich ist, meinen eigenen Stil finden, ist jetzt zwar am Thema vorbei, aber echt nervig.
Die Zeitschrift ist übrigens super.
Nur schade, dass alles in Englisch ist.

Liebe Grüße
Birgit

cathepsut hat gesagt…

Ich bin gerade mal wieder dabei, meinen Still langsam umzustellen. In den letzten drei Jahren bin ich langsam auf weniger Farbe und mehr schwarz, grau und weiss umgestiegen und jetzt geht es mehr Richtung basics mit Strickjacken und Jackets. Allerdings immer noch sportlich, mit viel schwarzen Jeans. Macht das Leben einfacher und man sieht ohne zuviel Aufwand gut angezogen aus.
Seinen eigenen Stil zu finden ist nicht einfach.