Donnerstag, 28. Juli 2011

Neues Leben!

Ach ja, wäre das schön, alles noch mal auf Anfang!
Ich fühle mich total erschöpft, ehrlich. 
Ich gehe ja wg. meines linken Arms zur Krankengymnastik. Dort ist man der Meinung, dass es, wie ich meinen Arm schon wieder benutzen kann, genial ist und nicht zu erwarten gewesen sei. Doch, wie meinte er, die Patienten, die am ehesten wieder gesund sind, sind die Raucher und Freiberufler. 
Ok, mit Süchtigen gleichgesetzt zu werden ist nun nicht gerade schmeichelhaft, doch, das er voller Bewunderung für mich ist tut schon gut.
Ich hatte vorletzte Nacht zwar tierischen Muskelkater, doch mit Franzbrandwein bekomme ich den auch wieder in den Griff - und ich mache fast schon wieder alles so wie früher, fast und das ist ein tolles Gefühl und ich sollte glücklich sein, bin es aber nicht, warum ist das so?
Vielleicht weil ich strampelle und strampele und, wenn ich eine Maus in einem Glas Milch wäre, wäre um mich herum schon sicher Butter, doch irgendwie kommen immer neue Probleme die sich vor mir aufbauen und meinen Weg versperren, wie Drachen, die den Prinzen daran hindern wollen seine Prinzessin aus dem Turm, zu befreien.
Wer ist nun wer in diesem Gleichniss?

Keine Kommentare: