Samstag, 1. Januar 2011

Dieser erste Tag des neuen Jahres war ein schöner, ehrlich.
Meine Mädels brauchten ein wenig Ruhe, da Jeannie gestern ziemliche Angst vor den Böllern in der Neujahrsnacht hatte. Vor einem Jahr fing die Böllerei schon am späten Nachmittag an und da hat sie auch angefangen zu zittern wie Espenlaub, die Ärmste.
Ich war daher auf alles vorbereitet.
Darum bin ich so gegen 13:00 zu einer Runde in den Wald aufgebrochen, die auch ganz super war, weil wir Freunde meiner Mädels getroffen haben und alle sehr viel Spaß hatten. Ich nicht, denn es war ziemlich glatt und ich hatte Angst hinzufallen. Das mit den Böllern schien mir in diesem Jahr anders zu sein, denn es ging hier in Düsseldorf erst ziemlich spät und eher zaghaft los.
Jeannie fing dann an zu bellen, wahrscheinlich um ihre Angst zu übertönen, Negrita bellte aus schwesterlicher Solidarität immer mit. Das hat mir nun garnicht gefallen. Jeannie versteckte sich dann ganz in meiner Nähe in einer Ecke zwischen Regal und Schrank, die Ärmste. Sie schien immer panischer zu werden. Ich habe dann beschlossen mich hinzulegen und mit Jeannie zu kuscheln, dabei hat sie sich dann langsam auch entspannt. Sobald es böllerte fing sie nur noch an zu knurren, was mich zwar am ein - und durchschlafen hinderte, mir aber zeigte, das es ihr besser ging. Um Mitternacht hat sie dann wohl auch geschlafen, ich jedoch nicht, weil ich zuvor immer wieder geweckt worden war.
Darum war es heute Vormittag etwas später als ich aufstand, schien aber OK für die Mädels zu sein.
Dann musste ich mich beeilen, denn ich musste einen Käsekuchen backen und eine Spagettisauce fabrizieren, für meine Gäste.
Als diese dann gegangen waren habe ich mir "The Switch" angesehen, ich glaube der Film heißt in deutsch "Umständlich verliebt". Er ist wirklich schön, mir hat er gut gefallen- ist also sehenswert - finde ich!!!!!


Somit bin ich nun total entspannt und freue mich darauf, dass ich morgen noch einen freien Tag habe - das wird das beste Jahr ever, da bin ich sicher!!!!!

Und ich wünsche mir sehr, dass ihr mich begleitet mit euren Kommentaren, eMails und allem was mich unterstützt und mir hilft meinen Weg zu finden und zu gehen, wie ihr es im vergangenen Jahr und in dem Jahr davor und davor und davor getan habt, wofür ich euch von ganzem Herzem danke.

1 Kommentar:

Eliane Zimmermann hat gesagt…

gaby, die aus privaten gründne kaum noch bloggt, hat mir in einer mail verraten, dass sie ihren zwei hunden lasea-lavendel-kapseln verabreicht habe (die, die ich zum besseren schlafen nehme). dem einen ging es mit den böllern fast gut, der andere hat sich übergeben...