Samstag, 9. Oktober 2010

Wenn ich den Kalenderentwurf von gestern betrachte, dann erinnert er mich daran, dass es ab und an Zeiten gab und hoffentlich noch gibt, in denen ich richtig gut für mich gekocht habe.
In der letzten Zeit klappt das nicht!
Nun frage ich mich, warum das in den letzten Wochen nicht klappt.
Hat das mit dem gebrochenen Fuß zu tun? Kochen ich mit meinen Füßen?
Wohl eher nicht!
Doch ich schaffe es seit Wochen auch nicht meine Wohnung in einen wohnlichen Zustand zu bringen.
Behandele ich mich absichtlich schlecht?
Warum tue ich das?

Ich arbeite viel am Computer - was nur dann ein Problem wird, wenn sich daraus verkürzte Nackenmuskeln ergeben, wie bei mir. Das muss Angelika, meine Akkupressur und Shiatzufrau, wieder in Ordnung bringen.


Durch meinen gebrochenen Fuss schaffe ich nicht das, was ich gerne alles schaffen möchte, doch, ich schaffe jeden Tag was, auch wenn es mir manchmal nicht so vorkommt.
Was ich jedoch nicht schaffe ist es mir was richtig Gutes zu Essen zu machen, oder meine Wohnung aufzuräumen.
Gestern musste ich zum Labor, digital bestellte Abzüge abholen. Das Labor ist auf der Hohe Strasse, einer der ältesten Straßen in Düsseldorf.
Laura Lasinsky hatte ihr FotoAtelier dort, das Haus steht heute noch. Laura Lasinsky war die erste Atelierfotografin in Düsseldorf und ich habe über sie geforscht, anlässlich meiner Diplomarbeit - doch, was wollte ich eigentlich sagen?
Ach ja, Hohe Strasse, dort ist auch die Bäckerei Hinkel, eine recht alte Düsseldorfer Traditions Bäckerei, in der es sehr sehr leckere Backwaren gibt. Und immer dann, wenn ich ins Labor muss, fahre ich auch zu Hinkel leckeres Brot einkaufen, so auch gestern. Das Problem ist nur, ich kaufe nie genug Brot, oder esse es zu schnell auf.



Da UPS gestern 2 Pakete von Flyer wire brachte, in denen meine neuen Karten drinn waren, diese hier links, bin ich dann auch hier zu Mopsfidel gefahren um die Karten mit dem Hundeportrait dort auszulegen.



Und da Dog's Deli, Deutschlands erste Hundekuchenbäckerei, quasi um die Ecke ist, liegen meine neuen Karten nun auch dort aus.

Und die Dame in dem Laden war so nett mir 2 Kekse für meine Mädels zu schenken, die im Auto auf mich gewartet haben. Negrita liebt solche Kekse und Jeannie wollte einfach nur raus. Ich bin dann doch tatsächlich eine klitze kleine Runde im Wald mit den Mädels gelaufen und konnte wieder nicht meine Wohnung aufräumen...

Keine Kommentare: