Montag, 25. Oktober 2010

Super Size me


Im Fernsehen läuft "Super Size me". Das ist ein Dokumentarfilm des US-Regisseurs Morgan Spurlock, der McDonald’s und andere Fast-Food-Ketten kritisiert und deren Produkte als wichtige Ursache für das in den USA weit verbreitete starke Übergewicht darstellt.
Für seinen Film setzte sich Spurlock einem ungewöhnlichen Selbstversuch aus: er nahm 30 Tage lang nichts anderes als Produkte von McDonald’s zu sich. Seine Regeln waren: drei komplette Mahlzeiten am Tag bei McDonald’s zu essen, jedes Produkt auf der Speisekarte mindestens einmal zu nehmen, keinesfalls mehr als 2000 Schritte pro Tag zu gehen und immer „SuperSized“-Menüs zu bestellen, wenn er danach gefragt werden würde.
Der Film zeigt seine Vorbereitungen auf das Experiment und dessen Folgen. Nach 30 Tagen hatte Spurlock 11,1 kg zugenommen, was 13 % seines Körpergewichts entsprach.

Schade das der Film zu einer Zeit läuft, zu der die meisten schon im Bett liegen. Nur gut, das ich bereits vor 2 Wochen beschlossen habe wieder mehr auf meine Ernährung zu achten und mich gesund zu ernähren, spätestens nach diesem Film hätte ich es sicher getan.

1 Kommentar:

WolleNaturFarben hat gesagt…

Gut dass du das zum Thema machst ! Ganze Generationen von Amerikanern haben das Nachsehen und auch hier in Deutschland werden die Kinder massiv mit Lockmitteln verführt sich am Wochenende zu wünschen mal zu Mac...zu gehen...Die tuen mir alle schrecklich leid. Ich kann nur jedes Elternteil bewundern was da gegen hält !!
Hoffentlich geht es deinem Fuss besser !
LG Anke