Mittwoch, 29. September 2010

Ja, das habe ich heute Morgen gemacht, mir die Tarotkarten gelegt - das Foto zeigt jedoch nicht meine Karten.
Mein Fuss tut weh und ich bin darum nörgelig.
Außerdem habe ich Schmerzen im rechten Schulterblatt, weil ich wohl zu viel vor dem Computer sitze?
Meine Wohnung ist in einem Zustand, in dem ich eigentlich nur noch ausziehen kann, den Ordnung bekomme ich hier nie wieder rein.
Mir geht es nicht gut.
Ich fühle mich angebunden, möchte mir den Herbsanfang erlaufen durch lange Waldspaziergänge, was ich nicht kann.
Das ist nicht fair.
Das macht mich mehr als unzufrieden - ist das nachvollziehbar?

Gestern musste ich in die Klinik, weil am Montag mein Fuss so falsch verwickelt worden ist, dass das Blut nicht zirkulieren konnte. Nach 1 1/2 Stunden war das wieder in Ordnung. Ich habe in der Wartezeit weiter in "Eat pray and love" gelesen. Was mir immer noch gefällt, auch wenn ich am Montag den Film im Kino gesehen habe. Ich fand das Julia Roberts Liz Gilbert sehr gut vermittelt.
Wieso ich das sagen kann?
Ich habe als allererstes diesen Videomitschnitt von einer Rede die Liz Gilbert zum Thema Kreativität gehalten hat gesehen und bin so auf sie als Schriftstellerin aufmerkam geworden. Es gibt übrigens deutsche Untertitel, für den Fall, das es zu anstrengend wird Ihr in englisch zu lauschen.
Natürlich ist der Film nicht so differenziert und Wortgewaltig wie das Buch, dafür hat er schöne Bilder die Lust auf's Reisen machen.
Ja, doch mit so einem Fuß wie dem meinen ist auch da nicht dran zu denken.
Irgendwie kann ich mir nach drei Wochen mit diesem gebrochenen Mittefußknochen nicht mehr vorstellen wie es sein wird ohne Schmerzen wieder laufen zu können, so wie ich es will - furchtbar depremierend ist das.

Ich brauche ein neues Telefongerät, weil das, was ich habe, nicht mehr so richtig funktioniert- doch bitte wie treffe ich die richtige Entscheidung? Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten - das ist mir einfach zu anstrengend, ehrlich!




Noch was!
Ich möchte weitere Karten drucken lassen mit denen ich auf mich und meine Arbeit aufmerksam mache, Das Thema ist "Sinnliches Portrait".
Doch welches Motiv nehme ich?

Kommentare:

Lebenskünstler hat gesagt…

Mir gefällt das linke am besten.
Du bist lahmgelegt in einer Zeit, wo du meinst viel tun zu müssen. Aber vielleicht ist Nichtstun das, was dich letztlich (wahrhaftig) weiterbringt...?

Ja, man hat gut reden, wenn man nicht drinsteckt :-)

KB Design hat gesagt…

Das Bild links gefällt mir besser! Den Mittelfussknochen hatte ich auch schon gebrochen - ich gehe heute wieder wandern. Ich erinnere mich jedoch genau, wie lange mir die Heilungs-Zeit vorgekommen ist.

Mein Telefon spinnt trotz neuem Akku.... ich mag jetzt aber kein neues anschaffen!

Ich drücke dir den Daumen und gute Besserung

Brigitte