Samstag, 11. September 2010

Ach war das schön!

Ich wurde heute, wie die alte Tante aus dem Altenheim, auf einer Parkbank geparkt. Nein, es war nicht soo schlimm, es war eine interessante Erfahrung und ich war an der frischen Luft. Ich bin ja nun nicht in der Lage, wie sonst, lange Spaziergänge zu machen, und somit zur Untätigkeit und Fuß-hoch-legen verdammt. Doch heute war das Wetter so wunderbar, dass ich unbedingt raus wollte. Und so wurde das Praktische mit dem für mich angenehmen verbunden. Meine Mädels wurden an den Rhein ausgeführt und ich auf einer Parkbank oberhalb des Deiches "geparkt". OK, die Mädels hatten Probleme damit, das ich nicht mit ihnen gegangen bin, doch, sobald ich außer Sichtweite war, hatte sich auch das gelegt.
Da saß ich nun und spürte die Sonne angenehm auf meinem Rücken und genoss die Aussicht auf dieses wirklich schöne Fleckchen Erde.
Ich hatte mir ein Buch eingepackt, das ich schon lange habe, doch irgendwie kam ich nicht "rein". Einer der Gründe dafür, kann auch eine negative Besprechung des Buches gewesen sein, doch da nun der Film nach dem Buch in die deutschen Kinos kommt, sollte ich das Buch doch gelesen haben, dachte ich mir. Gekauft hatte ich es mir, nachdem ich diese Rede von der Autorin gehört hatte. Es handelt sich um Elizabeth Gilberts Bestseller "Eat Pray Love". Als ich am Mittwoch in die Klinik zum Röntgen gegangen bin hatte ich es auch in der Tasche und schon das Gefühl nun doch langsam "rein" zu kommen. Heute nun sitze ich, weil gehbehindert, auf der Parkbank in Düsseldorf Niederkassel, mit diesem wunderschönen Blick auf die Rheinlandschaft vor mir und lese wieder in dem Buch und komme an eine Stelle, da steht "Düsseldorf", ehrlich, das steht da und nun hat es mich gefangen, das Buch meine ich, den so was ist doch wohl ein Zeichen, oder? Ich werde jetzt nicht beschreiben um was es da geht, im Zusammenhang mit Düsseldorf, lies es doch selber, den wahrscheinlich wird es die Stelle im Film nicht geben, vermutlich, oder?

1 Kommentar:

Rostrose hat gesagt…

Auweia, ich hab jetzt länger mal keine Bloggetonien-Zeit gehabt, und was les ich da jetzt bei dir: Fuß gebrochen! DAS ist ja mal was!!! Darauf hast du sicherlich gewartet wie ein Hungernder auf einen Bissen Brot, überhaupt nach der "Langeweile" und "Belastungslosigkeit" des letzten Jahres!
Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass damit jetzt endlich der Kreis geschlossen ist und es nun einfach nur noch aufwärts geht! Auf Parkbänken zu parken ist ja scbhon mal ein ganz guter Trend ;o)
Alles Liebe an dich und deine Hundedamen! Ciao, trau.mau