Dienstag, 3. August 2010

Zeitungslektüre beim Frühstück:
In dem einen Artikel, der mich angesprochen hat, ging es um Stammzellen aus Nabelschnurblut das, von einem Jungen aus Düsseldorf, ein gleichaltriges Baby in Südamerika von Leukämie heilte - großartig, oder? Die "Blutsbrüder", heute 13jährigen Jung's, haben sich nun getroffen.

Der andere Artikel beschreibt einen Film, der ausnahmsweise schon heute anläuft und, in dem mir Sexismus unter neuen Vorzeichen aufgefallen ist, in dem Artikel nicht dem Film, den kenne ich noch nicht.
Die weibliche Hauptdarstellerin wird mit ihrer bekannten Fernsehserienrolle identifiziert. Soweit so richtig, der männliche Hauptdarsteller, ich habe ihn gerade ein "Valentinsday" gesehen, ist hingegen nur der "Mann von Demi Moore", armer Ashton Kutsher. Zur Entschädigung, er ist wirklich ein Sahneschnittchen, hier noch ein wenig mehr über diesen Film


Und ja, es gibt auch heute wieder eine "Guten Morgen Collage" - mehr Fotos hier

Es gefällt mir sehr gut, es ist fast wie "Morgenseiten" schreiben, scheint mir. Ich bin sehr froh, dass ich mich auf dieses tägliche Herausforderung eingelassen habe.
Übrigens, eines ist bei mir aus dem Film von gestern, "Alice im Wunderland", hängengeblieben: Schon vor dem Frühstück an sechs Unmöglichkeiten denken.....

Keine Kommentare: