Mittwoch, 11. August 2010

Boa ah war das ein Traum!

Den muss ich erzählen.
Also, gestern bin ich recht zeitig ins Bett gegangen, habe gut geschlafen und bin heute früh, zu früh fand ich, wach geworden und habe mich noch mal rumgedreht und dann geträumt:
Ich war in einem Krankenhaus und habe Freunde besucht.
Da traf ich auf 2 Elternpaare mit Neugeborenen, die gerade gestorben waren, (furchtbar, ich weiß, doch in diesem Traum war es irgendwie nicht so).
Ich ging weiter, traf einen Chefarzt, der dringend auf sein Privatclo wollte.
Das Krankenhaus wurde von Ordensschwestern geführt, also es gab eine Schwester Oberin, usw.
Doch es gab keine Besuchertoiletten. Ist das zu glauben?
Es gab noch mehr Details in diesem Traum, die schenke ich mir jetzt. Auf jeden Fall habe ich dann einen Aufstand gemacht wg. der fehlenden Klo's.
Jeanne d'arc der Besuchertoiletten eben.
Um Ruhe rein zu bekommen, haben die Schwestern mir dann angeboten ihr Toilette zu benutzen, was ich aber nicht wollte, denn ich wollte Toiletten für ALLE.
Dann bin ich wach geworden und hatte verschlafen, ja so kann es kommen.

Dann habe ich nicht mitbekommen, dass es gerade Bindfäden regnete und bin klatsch nass geworden, als ich mit den Mädels draußen war.


....und so sieht meine Guten Morgen Collage aus.  Sie hat eine Affirmation von Louise L. Hay zum Inhalt

Ich empfange jetzt
Gutes aus bekannten
und aus unerwarteten
Quellen.

Unerschöpfliche

Reichtümer
die meine kühnsten
Träume übertreffen
fliessen mir zu.

Ich bin über alle Maßen

gesegnet.

Louise L. Hay

Keine Kommentare: