Mittwoch, 28. April 2010

Meine Mädels sind der Meinung, sie bekommen zu wenig Futter, ich sehe das nicht so!

Dies sind Fotos von heute Vormittag
Ich bin mit den Mädels durch den Zoopark gegangen.
Und so langsam muss Jeannie wieder erzogen werden...
Negrita will schwimmen gehen....
...und Jeannie hat was spannendes entdeckt.
Es war ein schöner Spaziergang, so früh am Morgen. Dann habe ich gearbeitet und dann waren wir am Rhein, dort hatte ich die Begegnung der dritten Art, mit einem Rottweiler und seinem Menschen, der angeblich kein deutsch verstand. Der Rotweiler war sicher noch kein Jahr alt, doch unsagbar spitz auf Jeannie. Die fand das nicht gut und hat ihn weggebissen, doch das hat ihn weniger beeindruckt als mich. Dann hat Negrita ihm Bescheid gesagt und ich auch, doch wir haben nicht wirklich was ausgerichtet, er hat Jeannie weiterhin belästigt und sein Mensch war zuerst nicht zu sehen. Dann tauchte ein Mann auf und meinte, er würde nur italienisch sprechen und mich nicht verstehen.
Auch für den debilsten Mensch war die Situation ziemlich eindeutig: Aufgrund meiner Körpersprache und dem Klang meiner Stimme war ziemlich klar zu verstehen, dass sein Hund das Problem war, auch ohne deutsch zu verstehen.
Da er ja nun angeblich kein Deutsch verstand, konnte ich ihn ja beschimpfen, doch da hatte ich plötzlich den Eindruck, er verstand mich ziemlich gut und kam ziemlich nah auf mich zu, bedrohlich nahe. Doch soetwas kann mich nicht ängstigen, so ein italiensches Macho Arsch der seinen Rottweiler benutzt um andere zu belästigen, macht mir keine Angst, mir nicht, vor allem da ich gerade jede Menge Wutpotential habe, das abgearbeitet werden muss.
Dann kamen zwei - mhm, wie soll ich das beschreiben- Damen (?), Frauen vorbei und, ohne das sie wussten was gerade passiert war, schlugen sie sich auf die Seite des gutaussehenden Italo Macho. Sie meinten "der tut doch nichts" keine Ahnung ob sie den Hund oder den Mann meinten und erdreisteten sich, in meiner Gegenwart schlecht über mich zu sprechen.
Und, ich arbeitete immer noch mein gestautes Wutpotentila ab. Dann meinten die beiden Ladys Fragen stelle zu dürfen nach meiner Erziehung - keine Ahnung, wie die darauf gekommen sind, oder was sie für Antworten erwarteten.
Der Italo Macho mit Rottweiler entfernte sich langsam und ein junges Paar, mit einem 9 Jahre alten Gismo (Hund) meinte, ich hätte vollkommen Recht und Jeannie und Negrita schwammen um die Wetter einem Ball hinter her - es war ein rund um gelungener Ausflug.

1 Kommentar:

mo hat gesagt…

Sehr schön, die Italo-Macho Geschichte...
Wahrscheinlich hat der Knabe kein Geld für einen roten Flitzer mit Riesen Auspuff und leiht sich dafür einen Rottweiler, um Eindruck zu schinden... oder verdient sich damit sogar noch ein paar Cents für's Gassigehen dazu... *lol* -

Hoffe, daß Dir der Wutstauabbau (Was für'n Wort!!!) gut getan hat!

Bussi
mo