Sonntag, 24. Januar 2010

UP - Oben

Was für ein grandioser Film!
Ich will mal versuchen es differenziert in Worte zu fassen:
Pete Docter und Bob Peterson (Die Monster AG) haben hier höchstem Glück und tiefster Trauer ein zärtliches Fantasy-Denkmal gesetzt. Wie in Wall-E – Der letzte räumt die Erde auf ist dies ein Film in der Tradition des epischen Geist von Charlie Chaplins großen Komödien.
Die Hauptfiguren des Films Carl Fredricksen, Russel, Kevin (der eine SIE ist) und Dug (ein Hund) haben mich total verzaubert. Wer von Oben nicht zu Herzen gerührt wird, muss sich fragen, ob er eines hat, da bin ich sicher. Oben, ein sehr erwachsener Disney-Film, schafft es immer wieder zu Themen wie Verlust, Trauer und Tod genial einfache wie poetische Bilder zu kreieren. Oben ist ein Road-Movie über den Wolken, doch ein Märchen wird nie daraus.
Es geht schließlich darum, dass wir immer nach vorne sehen sollen, egal, was immer in der Vergangenheit gewesen ist. Oder: Trauere nicht verpassten Chancen hinterher, sondern suche dir neue.
Schließlich steckt das Leben voller Abenteuer.

Keine Kommentare: