Montag, 4. Januar 2010

Gesehen....

...habe ich gestern diesen Film. Der mit einem Oscar (2008 - in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film") ausgezeichneten Film behandelt eine wahre Begebenheit: Das "Unternehmen Bernhard" in einem KZ der Nazis.
Der Regisseuer Stefan Ruzowitzky verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit in Düsseldorf, wo sein Vater als Maschinenbauingenieur arbeitete, bevor er dann in seiner Heimat Österreich zur Schule ging.
Ich habe lange gezögert ihn mir anzusehen, weil meine Seele Probleme mit dieser visualisierter Thematik hat. Es geht schließlich um Sadisten, Demütigungen, Menschenverachtung, Unmenschlichkeit u.äh. Doch es geht eben auch um Freundschaft, Ehre, Durchhalten und das ist gut, positive bei allen unvorstellbaren Schrecklichkeiten. Es gibt Szenen aus dem Film, die mich noch etwas verfolgen, doch insgesamt habe ich es nicht bereut diesen Film gesehen zu haben.

Ansonsten hatte ich heute Morgen diese Liedzeile im Kopf:
"Wir stiegern das Bruttozozialprodukt..."
In diesem Sinne einen guten Start in die Woche wünsche ich.



Keine Kommentare: