Sonntag, 15. November 2009

Sonntag ist...

Heute ist es wirklich novemberig, also grau und es regnet, weiß nicht wie ich das finden soll. Habe mir eine Wanne einlaufen lassen, doch, ich komme nicht vom Compi weg....
Dann will Jeannie was von mir, keine Ahnung was. Sie will jede Stunde raus um zu pieseln, ich befürchte sie wird "heiß". Das neuste SauSack Werk:
Jeannie hat doch tatsächlich an ihrem neuen SuperGeschirr rumgebissen, und jetzt schläft sie ganz unschuldig.
Meine Negrita - gelassen wie immer!

Zu dem GesichtshälftenExperiment trudeln nette Erklärungen ein. Die rechte Seite steht für Vernunft und die linke für Gefühl - sieht darum meine linke Seite so unendlich "geschafft" aus? Die Vernunftseite sieht eher jung und unverbraucht aus - was bedeutet das?

Gabi nennt die eine Hälfte "männlich" und die andere "weiblich" und schreibt:
"...dein jetziges aussehen stimmt mit deiner weiblichkeit ueberein, offensichtlich, weil es aehnlich ist. das maennliche gesicht ist aelter, da hast du ringe unter den augen. und das gesicht ist breiter, also es nimmt mehr raum ein. sprich, deine weiblichkeit stimmt mit dir ueberein, deine maennlichkeit nicht so."

Sie spricht auch vom Resonanzgesetz, dazu habe ich das hier gefunden:
Goethe formuliert dies in dem Satz: "Wär nicht das Auge sonnenhaft, die Sonne könnt es nie erblicken; läg nicht in uns des Gottes eigene Kraft, wie könnt uns Göttliches entzücken?" Diese Formulierung Goethes verlässt bereits die rein physikalische Ebene der Resonanzfähigkeit und überträgt damit das Gesetz der Resonanz analog auf das Gebiet, welches uns hier interessiert. Jeder Mensch kann immer nur jene Bereiche der Wirklichkeit wahrnehmen, für die er eine Resonanzfähigkeit besitzt.

Eigentlich wollte ich darüber schreiben, dass ich gerne in Fernsehzeitungen lese und es liebe mir Teaser von neuen Filme anzusehen. Ja, das liebe ich. Nachdem meine Seriensüchte sich immer wieder verändern, vor einem Jahr war es "Stargate", nun ist es "The Closer", bleibt diese Vorliebe bestehen. Und ich finde es toll das die MAC's in ihrer Software das Programm "Front Row", also "erste Reihe" haben, den damit kann ich alle, in usa neu erscheinende Filme als Teaser sehen - das finde ich wunderbar.

Dann habe ich, durch Brigitte Rosseti, das gerade entdeckt. Eine jung Künstlerin die mit Sand malt - beeindruckend, oder? Kseniy Simonova heißt sie.

Kommentare:

mo hat gesagt…

Die Sandmalerei - grandios!
Und beim 2. Betrachten - bzw. am Ende des Videos - hab ich erst geschnallt, daß es sich um eine Geschichte handelt...
Bin wirklich beeindruckt!!!
Danke für's Einstellen!

Bussi
mo

mo hat gesagt…

Läßt Du Jeannie das Teil in der Wohnung an?
Es könnte sein, daß es sie dann stört...