Dienstag, 27. Oktober 2009

Was vom Tage übrig bleibt...

Wir waren heute am Rhein, ja, das habe ich uns gegönnt, Negrita, Jeannie und ich sind an den Rhein gefahren und nun liegen beiden total erschöpft auf ihren Kissen und schlafen. OK, Negrita wird nicht so erschöpft sein, doch Jeannie ist es sicher. Sie hat sich sehr gefreut einige ihrer Freunde zu treffen, auch wenn das an der Leine weniger lustig ist. Doch, ich konnte beobachten, dass sie hin und wieder ihren rechten Hinterlauf belastet, nicht oft, aber immer öfters.
Damit meine Mädels nicht zu fett werden, bekommen sie manchmal Rohkost unter ihr Futter gemischt, das entsteht in Handarbeit...


Ja ist den schon........
... wie heißt dieses Brauch noch mal?

Dann hatte ich heute einen Anruf vom Sachgebietsleiter meiner Sachbearbeiterin beim Finanzamt Düsseldorf. Ich bekomme eine
Umsatzsteuer-Sonderprüfung
bei mir zu Hause. Nun ja, das ist nicht das Ergebnis, mit dem ich gerechnet hatte.
Bei dem Gespräch wurde mir sehr schnell klar, um was es dem Herrn ging, nämlich darum, ob die Kosten, also die Umsatzsteuer, die ich für die Renovierung und Umgestaltung meiner Wohnung in einen Lebens- und Arbeitsraum aufgewendet habe und erstattet bekommen möchte, auch tatsächlich stattgefunden haben.
Durch die USt.-Sonderprüfung soll erreicht werden, dass
  • steuerpflichtige Leistungen sachlich und zeitlich zutreffend besteuert,
  • Steuerbefreiungen und Steuervergünstigungen, nicht zu Unrecht in Anspruch genommen werden und
  • keine Vorsteuerbeträge unberechtigt abgezogen oder vergütet werden.
Ok, was bin ich froh, dass es dazu einen Blog gibt, in dem ich diesen Vorgang dokumentiert habe. Mal sehen was die Kollegen von der Sonderprüfungsstelle dazu sagen, wenn sie sich das angesehen haben.
Ach Leute, zu sowas habe ich doch nun wirklich weder Lust noch Zeit.

Kommentare:

samate hat gesagt…

mensch mensch mensch ich habe mir grad noch mal deinen wip-blog angeschaut, ich habe ja einiges davon gesehen in echt, ich habe ja auch grad einen dauerrenovierungszustand hinter mir und beim anblick der fotos von dir und mir frage ich mich, warum leben wir eigentlich nicht mehr in hoehlen? ab und an die wandbemalung aendern und ansonsten in der mitte ums feuer sitzen und lecker grillen ;-)))))))

Rostrose hat gesagt…

Hallo du Liebe - ich glaube, du solltest auf jeden Fall aufpassen, dass alles, was du jetzt an Spenden für Jeannie reinbekommstt, auch wirklich so deklariert / deklarierbar ist, damit sie dir vom Finanzamt draus keinen Strick drehen. Ev. fragst du den Herrn ja mal. Deine Doku ist jedenfalls TOLL!
GLG traude

froschprinzessin hat gesagt…

und schon wieder ein Sinn des Bloggens..... ;-), warum gibt es eigentlich immer noch Menschen, meist Männer, die fragen warum wir das tun??? Vielleicht alles Angestellte des Finanzamtes, tja nun wissen sie es meine Herren.
LG und hoffentlich keine Stricke
sagt Annette

Elke hat gesagt…

Ich fürchte, da steht Dir Ärger ins Haus.Hoffentlich hast Du die Aufwendungen für den Wohn- und Arbeitsbereich getrennt und nur die Umsatzsteuer für den Arbeitsbereich geltend gemacht.
Alles Gute weiterhin für Deine Jeannie.

LG

Elke