Freitag, 9. Oktober 2009

...später....

Wir waren zur bestellten Zeit in der Klinik...
..einer der Ärzte (Dr. Stelljes) erklärte mir, mit ansehnlichen Zeichnungen, was sie bei Jeannie im Einzelnen gemacht haben.
Und da war sie nun, die arme Maus

..endlich wieder zusammen mit Negrita.
..und dann zu Hause...
..wo es auch was zu beißen gab.
Das ist Jeannie in dem Kennel, den Martina mir am Mittag vorbeigebracht hatte.
Geliehen hat ihn mir Bogi, beiden noch mal ganz herzlichen Dank.

Gerade ist sie wohl eingeschlafen. Sarah hat Negrita mitgenommen, und die beiden erledigen noch etwas. Es ist nicht leicht für mich Jeannie so zu sehen.

Kommentare:

Chrissie hat gesagt…

Everyone happy to be home!

Delica-Tessen hat gesagt…

ach wie schön, dass ihr jetzt wieder zusammen seid.

ich wünsche euch eine gute zeit.

alles liebe martina

Anonym hat gesagt…

Das Glück ist dir anzusehen,schön das Jeannie das kleine Monster:-)) wieder Zuhause ist,Gruß Lukas

Kathrin hat gesagt…

Na das ist aber schön zu lesen das die kleine Zauberin wieder zuhause angekommen ist. Unsere Daumen sind nach wie vor gedrückt und wir denken ganz fest an Jeannie.
Werd schnell wieder fit kleine Maus damit du bald wieder zum Beaglespaziergang kommen kannst.

LG die Duisburger

Ps: Merlin schickt nenn großen Knochen

Rostrose hat gesagt…

Liebe Beate, ich musste gerade mal wieder alle "älteren und neueren Neuigkeiten" nachlesen, irgendwie bin ich immer hintennach ... Wie wunderbar auf jeden Fall, dass ihr endlich wieder mit Jeannie vereint seid!!! (Negrita freut sich sicher ebenfalls sehr! Ob sie es wohl verstehen kann, dass Jeannie im Moment nicht so lebhaft wie früher ist?) Die arme Maus sieht noch etwas geschafft aus - und mit dem Trichter ja ganz besonders Mitleid erregend! Aber du hast sie wieder! Und sie wird sicherlich wieder gesund werden! Was die Arthrose betrifft - ich hab mich ja noch nicht schlau gemacht, aber ich denke mal, nicht immer muss man all das Schlechte kriegen, was Ärzte für wahrscheinlich halten! (Die Ärzte sehen ja immer nur jene Patienten wieder, bei denen sich ihre Prophezeiungen bewahrheiten... ;-)) Ich drück weiter die Däumchen, sowohl was Jeannies Genesungsprozess als auch was den Spendenfluss betrifft. Wie viel fehlt dir jetzt denn noch? (Oder willst du darüber im Moment lieber nicht nachdenken?) Ich freu mich riesig, dass du solche Solidarität erlebst, aber ich würde mir wünschen, dass sich noch viel mehr daran beteiligen!
Ich drück dich - und bitte gib Jeannie von mir ganz liebe sanfte Streicheleinheiten - und Negrita ein paar Knuddelchen (in der Intensitität, die sie am liebsten mag)
Herzlichst, Traude

samate hat gesagt…

hallo hundemutter, die arme maus, sie sieht herzerweichend aus, und man sieht ihrem blick an, wie froh sie ist, ihre menschen wieder zu haben. wer ist denn die junge frau da im auto?

;-))

Renate D. hat gesagt…

Hallo Beate,
wie schön, daß Jeannie wieder zu Hause ist! Und sicher wird wieder alles gut - ich drücke ganz fest die Daumen.
Ich hatte gestern Abend Gäste und es wurde sehr spät, aber ich wollte doch noch wissen, was los ist. Ich habe meinen Gästen die Geschichte von Jeannie erzählt und auf diese Weise habe ich gleich 3 Paar Socken verkauft. Wohin soll ich das Geld schicken?
Liebe Grüße
Renate D.

Bogi Bell hat gesagt…

Freut mich, dass Jeannie den Kennel animmt. Das fehlende Seitenteil habe ich auch die Schnelle nicht finden können, muss irgendwo im Keller liegen. Alles Liebe für euch und gute Besserung. Bogi

Gaby hat gesagt…

Hej Beate,
wie schön, dass Du sie wieder hast und man sieht Jeannie an, dass sie auch froh ist, wieder bei Euch beiden zu sein.
Die Globuli sind unterwegs, kommen aber wohl Montag erst an.
Anwendungshinweise gibt es dann per Mail.

Liebe Grüße und ein Wauhu von Max und Rocky für Jeannie