Samstag, 24. Oktober 2009

Schon wieder haben meine InternetFreunde es geschafft mich tief zu beeindrucken, es rührt mich unendlich an mit welcher Herzlichkeit und welchem Engagement sie mir zur Seite stehen und mir helfen, die anstehenden Rechnungen für meinen Sausack Jeannie zu bezahlen.
In der Post war ein Brief mit Geld von Renate, die ihre handgestrickten Strümpfe und eine antike Kaffeekanne verkauft hat - herzlichen Dank.
Ich bin Mitglied auf einer englichen Quiltartlist. Heute habe ich mir erlaubt dort von Jeannies Unfall zu berichten, gleich wurde mir nicht nur geantwortet, sondern es erfolgten auch Einkäufe in meinem etsy Shop.
Gerrie, über die ich ja schon berichtet hatte schrieb:
When I heard about Beate's plight, I ordered a few things from her
shop. They arrived this week and are wonderful. You will not be
disappointed if you order some of her whimsical art. And you will be
helping a fellow quilt artist.
Und die wundervoll großzügige Carol schrieb:
I too have ordered several things from Beate to enrich my art collection AND
help with Jeannie's vet bills. Both her photography and her fiber art are
wonderful additions to my life. I feel very lucky to have struck a
friendship with this lovely woman over the years. Without QA, I would never
have met her!
Two people took me up on my earlier offer to pass 50% of any purchase on to
Beate. While I can't do the full 50% again (my work is too time-consuming
and I pay fees to both Etsy and PayPal), I can make this offer to QA
members: purchase anything from my Etsy store between now and November 7
and I will send 30% of the purchase price on to Beate. Just make sure to let
me know this is for Jeannie/Beate.
I had a $120 vet bill earlier this week (60-pound puppy from Hades scratched
one of the older dogs and the scratch infected badly) and that was a
manageable bill...what Beate is facing is HUGE for a self-employed artist.

Ich kann es kaum in Worte fassen was das für mich bedeutet, es berührt mich sehr tief und sagt mir, ich mache offensichtlich nicht alles falsch in meinem Leben.

Von Jenanie ist zu berichten, dass es ihr jeden Tag besser geht, darum habe ich es heute Morgen gewagt mit beiden Hundinen einen Ausflug in den ZooPark zu unternehmen. Das ist der Park, der gleich an unseren schon erwähnten "Pieselpark" anschließt. Jeannie war überglücklich endlich mal wieder was von der "Welt da draußen" zu erleben und zu erschnuppern und natürlich haben wir auch Freunde von ihr getroffen. Negrita fordert sie immer öfters auf mit ihr zu spielen, ich vermute, das heißt auch, das es Jeannie besser geht. Seit dem wir schwimmen waren sehe ich diese Veränderungen. Als wenn das schwimmen ihr neues Selbstbewußtsein gegeben hätte - ich freue mich auf jeden Fall. Nach unserer "großen" Runde hat sie erst mal 4 Stunden geschlafen.

Kommentare:

Delica-Tessen hat gesagt…

ich freue mich so sehr für dich / Euch
LG Martina

Rostrose hat gesagt…

Schön, dass es immer noch "läuft"!!! Ich hab übrigens gerade deine Steuerberater-Schache veröffentlicht - hoffe, das wird auch was!
Ich drück dich, trau mau

herzensart hat gesagt…

das freut mich sehr zu lesen, dass Jeannie schon fast wieder die Alte ist. Liebe Grüße,
Sandra

Eliane Zimmermann hat gesagt…

*sarkasmusmodus-einschalt:* wie kann man nur so leichtsinnig sein, und bares geld verschicken???!!! anonym-unterschreib *sarkasmusmodus-ausschalt*