Montag, 5. Oktober 2009

Ich bin total überwältigt, ehrlich....

..so viel Verkäufe wie heute hatte ich noch nie. Sie decken die Kosten (rd 300 Euro) die ich für 24 Stunden Tierklinik hier in Düsseldorf bezahlen musste. Ich danke Euch so sehr. Ich hatte es schon mal geschrieben, dass sich euer Mitgefühl, eure Anteilnahme und eure Hilfe wie ein warmer Mantel um meine Schultern legt und es für mich nicht mehr so kalt ist in dieser Welt.

Ich habe Jeannie am Abend aus der Klinik Münsterstrasse abgeholt und nach Mönchengladbach gebracht. Ich könnte jetzt sehr lange über die Ereignisse in der Münsterstrasse berichten, über die sehr unangenehmen Ereignisse, doch ich berichte euch lieber von Jeannie, die total gut drauf war, bis auf die Tatsache, das sie nicht aufstehen kann- schade das ich für die Kamera weder Nerven noch eine freie Hand hatte.
Da war Pancho, ein großer lieber Teddybärartiger Hund. Als sie den sah fing sie an mit dem Schwanz zu wedeln und wollte zu ihm um ihn auf ihre Art zu begrüßen, was nun leider nicht ging. Mir ist so leicht ums Herz geworden, denn das war, bzw. ist mein alte Jeannie, mein geliebter Sausack. Auch die Stimmung in dieser Klinik und das Personal war das genau Gegenteil von den Leuten hier in der Düsseldorfer Klinik, ich denke mal, Jeannie ist dort gut aufgehoben und morgen nach der Visite entscheidet sich, wann sie operiert wird. Wahrscheinlich ist sie am kommenden Wochenende wieder bei Negrita und mir Zuhause. Ich bin gespannt, was der Arzt morgen nach der Visite zu berichten hat, von meinem Clown Jeannie.
Ich hätte es nicht für möglich gehalten was diese kleine Ratte mir schon bedeutet und wie sehr ich sie vermisse, weil sie heute Morgen nicht mit ihrem ganzen Gewicht auf mich gesprungen ist um gekrault zu werden. Auch Negrita hat festgestellt, dass ich nach meiner Rückkehr besser "drauf" war und so war sie es auch.
Die LaborBeagleHilfe wird mir die Klinikkosten vorstrecken und ich kann sie dann in Raten zurückbezahlen - ist das nicht wunderbar? Ich bin so froh, und dann die Hilfe aus der virtuellen Blogwelt, ich will mal versuchen es aufzuzählen und hoffe, ich vergesse keinen, wenn doch verzeiht es mir, es ist nicht meine Absicht.

Die sagenhafte Carol will zwei ihren wunderbaren Armbänder für Jeannie verkaufen. Ebenfalls Schmuck macht Sabine, die auf ihrem Blog mein Anliegen gepostet hat und einen Einkaufbummel durch meine Shops machte - es gibt so wunderbare Menschen in dieser virtuellen Welt. Z. B Traude, auch sie macht in ihrem Blog auf Jeannie aufmerksam - ist das nicht wundenbar, ich finde es schon, oder Gabi, Susanne, Annete und Bogi, von all diesen Blogs springt Jeannie euch ins Auge. Siebensspiegel schreibt gerade, das sie auch via Rundmails aktiv geworden ist - atemberaubend, was euch allen so einfällt.
Und, habe ich noch vor ein paar Tagen zu einer Freundin gesagt ich vermisse eine Familie um mich herum, so kann ich das heute nicht sagen, denn ich fühle mich virtuelle so unendlich warmherzig in den Arm genommen - danke Euch allen!!
Gerade hat sich mein Darm gemeldet. Apfelschorle auf einen fast leeren Magen und dann dieser 24 Stunden Dauerstress , da hat er gemeint, er müsse jetzt mal die Bremse ziehen und verflüssigte seinen Inhalt - so wie er es immer macht, wenn er mich zur Ruhe zwingen will. Ich werde jetzt noch eine Runde mit Negrita gehen und dann sicherlich Schlaf finden, denn vor meinem inneren Auge sehe ich immer noch wie Jeannies Schwanz wedelt - und das ist so ein tolles Bild.

Kommentare:

samate hat gesagt…

Ihr schafft das!! Ich schafft das alle, ich weiß es!!

Angela Recada hat gesagt…

"mein alte Jeannie, mein geliebter Sausack"
:0)
:0)
:0)
:0)

Try-to-be-better hat gesagt…

Viel Glück!

Bogi Bell hat gesagt…

Liebe Beate, das sind tolle Neuigkeiten - Jeannie schwanzwedelnd ist das Schönste Bild, dass ich mir vorstellen kann!! Super, dass die Beagle-Hilfe dich unterstützt, erstmal eine Sorge weniger...Ich wünsche dem kleinen Sausack alles Gute für die Operation. das mit der Rundmail ist eine wahnsinnig gute Idee :-) Ich werde mal meinen Verteiler durchforsten!

LG Bogi

pillowtree hat gesagt…

Toll, das Jennie so gut drauf ist. Da schafft sie es bestimmt. Wie wärs, wenn wir für die Kosten Sachen zum ebay-verkauf stiften. Ich hätte da ein schönes Amishbuch und ein paar Stoffe ;-)))

Mses Bumblebee hat gesagt…

Liebe Beate,
ich wünsche Dir und Jeannie ganz viel Glück und gutes Gelingen bei der OP! Ich kann Dir nachfühlen, denn ich bin ein RIESEN-Tiernarr und beherberge auch eine Menge vierbeinige Freunde (3 Pferde, 1 Esel (aus dem Tierheim), 2 zehn Wochen alte Kätzchen, die wir von Hand aufgezogen haben, weil sie sonst getö.... worden wären. Immer landen alle Tiere bei mir, die sonst irgendwie auf die falsche Spur gekommen wären... 2 meiner Pferde waren auch so Arme, die man sich angeschafft und erst hinterher überlegt hat, was es kostet und was es zu tun gibt- und gottseidank war ich zur rechten Zeit am rechten Ort...

Leider kann ich Dir finanziell nicht unter die Arme greifen, ich hab mit meiner "Rasselbande" selbst so einiges um die Ohren- aber ich drück Euch gaaaaaaanz fest die Daumen, damit alles in Ordnung kommt!

Ganz liebe Grüsse,

Andrea

froschprinzessin hat gesagt…

ich drück dich virtuell
LG von Annette