Dienstag, 14. Juli 2009

Es ist schon wieder passiert....

... das Magen-Darm-gefangene-Winde-Monster hat zugeschlagen.
Sonntagabend hatte ich wieder einmal Crevetten gegessen, die vertragen ich offensichtlich nicht, den so gegen 5:00h am Montagmorgen wurde ich mit den bekannten Schmerzen im Unterbauch wach - es ging mir sehr schlecht. Habe mich dann trotzdem so gegen 9.00h aus dem Bett in die Klamotten gequält damit meine Mädels ihre Geschäfte erledigen konnten. Mein Kreislauf fand, das war keine gute Idee und ich bin dann wieder komatös ins Bett gefallen.
Dank Lucas, meinem liebe Nachbarn, konnten die Mädels dann gegen Mittag noch mal eine Runde drehen um dann wieder glücklich und zufrieden zu mir ins Bett zu springen. Dann kam Sarah am Nachmittag und ist mit ihnen eine große Runde in den Zoopark gegangen. Beide Hundinen haben sich über Sarah unbändig gefreut. Mir hat sie dann eine Tee gekocht und einen Bagel getoastet, so bekam ich was in meinen leeren Magen, was mir auch gut bekommen ist.
So gegen 21:00h konnte ich dann selber noch eine Runde mit den beiden gehen. Da ich den ganzen Tag tief und fest geschlafen hatte, war das in der Nacht nicht möglich, doch geschlafen habe ich und meine Hundinen beschmust, die haben das sichtlich genossen. Sicher, es wäre einfacher, wenn ich in solchen Situationen keine Hunde hätte, doch, was würde ich alles verpassen?!!!!!!
Heute Morgen nun war ich wieder eine kleine Runde, nee eigentlich war es keine Runde sondern nur ein kurzes Stück bis sie alles Wesentliche erledigt hatten, weil mir dann der kalte Schweiß ausbrach und ich so schnell wie möglich wieder ins Bett wollte. Natürlich musste ich den beiden ein Frühstück geben - den ihre vorwurfsvollen Gesichter kann ich nicht aushalten, wen ich es nicht tue. Nach einer halben Stunden konnte ich dann wieder aufstehen und selber etwas frühstücken, wieder einen getoastetet Bagel, und ich konnte etwas Zeitung lesen, dann musste ich wieder schnell ins Bett. Diesmal habe ich mir erlaubt die Türe zu meinem Schlafzimmer zu schließen. Als ich sie dann nach 4 Minuten - ehrlich, ich habe auf die Uhr gesehen - wieder öffnete, kam es mir vor, als wenn eine Hundearmee auf mein Bett gesprungen wäre um sich ob dieser Unverschämtheit meinerseits zu beschweren - war schon lustig.
Ich habe den Eindruck, dass Jeannie und Negrita es toll finden zusammen mit mir den ganzen Tag im Bett zu liegen - kann das sein?
Ich bin noch sehr wackelig auf den Beinen, kann mir bitte einer sagen warum?
Werde es langsam angehen lassen und hoffe, ich kann einen Spaziergang mit meinen Hundinen absolvieren, im Moment sieht es noch nicht so aus, drückt mir die Daumen...

Kommentare:

Perle für Perle hat gesagt…

hallo beate,

ich habe mir schon sorgen gemacht.
auf crevetten kann man verzichten!
laß es langsam angehen.

weiterhin gute besserung

liebe grüße silvia

pillowtree hat gesagt…

seeschalentiere, haben bei manchen menschen so eine wirkung. da mußt du wohl sehr vorsichtig mit sein.

gute besserung!

gabi