Donnerstag, 16. Juli 2009

Muss ich mir Sorgen machen....

Ich habe mich nun testen lassen auf H1N1 und bekomme morgen das Ergebnis, bin sicher es ist negativ. Musste dazu doch in die Uni Klinik - war aber kein Problem. Soll, bis ich das Ergebnis habe, nicht die Wohung verlassen - spinnen die?


Einige der Symptome habe ich auch, denn seit ein paar Tagen habe ich auch Halsschmerzen - was soll ich machen, den Arzt aufsuchen?
.-.-.-.-.-.-.-.

Anruf beim Hausarzt, von dort werde ich an die Uniklinik verwiesen.
Dort werde ich weiterverbunden und lande bei einem Pfleger.
Der verweist mich an das Gesundheitsamt.
Dort erfahre ich, dass mein Hausarzt dafür zuständig ist.
Der muss einen Nasenrachenabstrich machen. Und die Bedingungen schaffen, dass keine Gefahr für andere besteht.
Wieder rufe ich bei meinem Hausarzt an. Da wird gerade geklärt wie sie vorgehen wollen und ich werde zurückgerufen - bin mal gespannt wie es weitergeht. Wahrscheinlich habe ich eh´ nur eine Sommergrippe - doch Düsseldorf ist die Hochburg der Schweinegrippe infizierten - darum will ich lieber auf Sicherheit gehen, oder ist das übertrieben?
Beim Gesundheitsamt habe ich erfahren, dass auch Menschen anstecken könne, die selber nicht erkrankt sind.
Ich denke die Aufregung ist doch eher unnötig.....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wenn es nicht so ernst wäre würde ich sagen, nette Geschichte. Seit Monaten Desaster-Planung, Übungen und Verordnungen und dann fragt man mal nach und keiner weiß genau, was Sache ist.

Hammerhart.

Hoffe, Du bist einfach nur so erkrankt und nicht schweinemäßig aber abklären würde ich es dennoch lassen, sicher ist sicher.

Wie waren nochmal die Symptome... äh...

Eliane Zimmermann hat gesagt…

och männo, nicht doch beate. hoffentlich nicht. bei meiner blogrunde eben gelesen, dass die kinder einer engländerin "swinish" sind sich weigern, das bittere tamiflu zu nehmen und bei einer amerikanischen bloggerin ist heute früh der mann an krebs gestorben. fiese zeiten. kopf hoch!
übrigens sah ich die leinsamen auf deinem foto. dazu musst du tonnenweise trinken und sie so richtig minutenlang zu brei kauen, sie können bei vielen menschen in jede ritze des darms "krabbeln" und dann für extreme darmschmerzen sorgen.
gute besserung mit oder ohne leinsamen! eliane

pillowtree hat gesagt…

Uh, das sieht nicht sehr gesund aus. Dann bleib mal lieber in Düsseldorf. ;-)))Aber schick mir auf alle Fälle den Standplan, dann kann ich schon mal Fotos für Dich machen.