Sonntag, 7. Juni 2009

Ich hatte wohl zu spät Kaffee getrunken und konnte nicht schlafen und da lief auf einem der Digitalen FernseheKanäle, ich glaube es war EINSPlus oder so, dieser melancholische Film über einen Hausbau an der Kalifornischen Küste: "Das Haus am Meer". Ich kannte ihn schon, doch, habe ihn mir noch einmal angesehen, weil es in solchen Geschichte auch immer um die Kraft des Lebens geht. Im Original heißt der Film auch "Life As A House".
Es war dazu unglaublich entspannend ab und zu einen Blick auf meine beiden Hundinen zu werfen. Eine lag auf dem Sofa und war im Land der Träume, die andere lag auf dem Rücken zu meinen Füßen und träumte vor sich hin - es war einfach nur gut.


Da ich um Mitternacht meine Hundinen hatte noch mal draußen pieseln lassen, haben sie mich heute mal bis 7.00h schlafen lassen. Doch danach bin ich noch mal ins Bett und die beiden auch. Es ist kalt und ungemütlich draußen, doch es regnet nicht - was gut ist, doch für mich stellt sich die Frage wo ist Rüdenfreies Gebiet? Egal, wir werden unser Runde durch den Wald drehen, später. Die arme Jeannie dann leider an der Flexileine- was uns dreien erheblich auf den Geist geht. Es ist Sonntag, das heißt morgen beginnt wieder eine arbeitsreiche Woche, was für mich heißt, sie gut zu organisieren- wir werden sehen, ob es mir gelingt.
Und nicht vergessen, hier gibt es jeden Tag neue Bilder Collagen

Keine Kommentare: