Mittwoch, 20. Mai 2009

T-com Odysse

Also, ich weiß ja nicht, warum mir das immer passieren muss.

Ich habe in Grauer Vorzeit mit der T Com einen Vertrag über eine Handy geschlossen.
Irgendwann habe ich das dann auf Prepaid umgestellt und es auch geschafft online aufzuladen.
Bisher war das nie ein Problem, bis heute, da wollte ich wieder meine Handy aufladen, weil, mit einem leeren Handy lässt sich so schwer telefonieren.
Ich also auf die Seite, nachdem ich zuvor aufgefordert worden bin mir doch ein iPhone für 1 Euro zu kaufen und den entsprechenden Vertrag dazu der dann 40 Euro im Monat kostet - war ja fast versucht es mir zum Geburtstag zu schenken, habe es dann aber sein gelassen, die Tierarztrechnung muss bezahlt werden.
Auf der Seite der T Com gab ich brav den Benutzernamen und das Kennwort ein, das ich per eMail bekommen hatte und das System meldete alles sei falsch.
Was nun?
Ich habe mich also durch die Seiten geklickt und habe dann die T com veranlasst mir eine SMS zu senden mit einer Nummer, die musste ich dann auch eingeben, doch dann klappte es immer noch nicht denn die wollten meine Kartennummer haben, also die Nummer von diesem Winzling da in meinem Handy. Oh Boy!
Dazu muss ich das Handy auseinander nehmen, soweit so gut.
Als ich es dann wieder zusammensetzen wollte, ging das nicht ??????????
Ich war kurz davor alles aus dem 5. Stock zu werfen da stellte ich fest, der Akku lag falsch herum drin. Akku umgedreht und nun war es kein Problem mehr das Handy zu schließen.
Ich muss noch erwähnen, dass ich ein Fan von alten Handys bin, denn eine Kamera in meinem Handy will ich erst, wenn ich ein iPhone habe - was in einer fernen Zukunft vielleicht möglich sein wird.
Also, ich gab die Nummer dieser Karte ein und machte alle nötigen Angaben um mein Handy mit 50 Euro aufzuladen, doch nichts passierte. Zuvor hatte ich schon mal versucht den Service anzurufen, doch, da ich keinen Cent Guthaben auf meinem Handy hatte, ging das nicht- oh Boy. Ich brauchte nun dringend Hilfe, versuchte es über meinen FestNetzanschluss doch da hatte ich nur eine Besetztzeichen - ich wurde immer verzweifelter, denn diese sprechende Maschine beim Service war auch nicht gerade hilfreich, mit ihr zu sprechen geht auch, wenn das Handy leer ist.
Ich rief nochmals 2202 an und plötzlich hatte ich ein Guthaben von über 3 Euro auf meinem Handy und konnte der Maschine sagen, dass ich einen Mitarbeiter sprechen wollte, auch wenn dies kostenpflichtig ist. Dieser wollte nun wieder die Kartennummer haben, also die Nummer, die sich innerhalb meines Handys befand und die ich ihm nicht geben konnte, da ich ja mit ihm telefonierte. Und dann geschah das Wunder, er bot mir an, mich in 5 Minuten zurückzurufen, was mir Zeit gab das Handy wieder auseinander zunehmen und mir die Nummer aufzuschreiben. Und, er rief tatsächlich zurück. Konnte aber auch nicht feststellen, was da wo schief gelaufen war mit meiner Aufladung. Konnte aber mein Handy aufladen und nannte mir Tastenkombinationen mit denen ich mein Handy aufladen könnte und mir den Weg ins Internet spare, wenn ich es wollte und diese nicht bis dahin wieder vergessen hätte.
Kurz un gut, nach einer wirklich langen Zeit ist mein Handy wieder aufgeladen und ich um Erfahrungen und Informationen reicher - was ja auch gut ist, oder?

1 Kommentar:

samate hat gesagt…

dass duuuuuuu so eine geduld hast, ich haette das teil laengst aus dem fenster geworfen...