Freitag, 1. Mai 2009

Ich weiß ja nicht was DU gemacht hast, doch ich hatte einen wunderschönen Nachmittag.
Bei meinem Spaziergang gestern hatte ich ein wunderschönes Fleckchen entdeckt. Es hat Maigrüne Hügel und einem Bachlauf. Wunderschöne Vogelkonzerte finden dort statt und nur wenig Spaziergänger, keine Jogger und keine Radfahrer verirren sich dort hin.
Dort hin habe ich Sarah eingeladen. Wir haben eine Decke, ein Fladenbrot vom Türken, frische Frikadellen von mir und ein Flasche Apfelschorle eingepackt und uns dort niedergelassen.
Jeannie war ganz mutig, weil sie einen Hund treffen wollte, der am anderen Ufer des Bachs stand und hat sich in die Wellen geschmissen und ist rüber geschwommen. Was sie dann noch mehrfach getan hat. Sie war mächtig stolz auf diese neue Erfahrung und unser Lob und ist entsprechend geschafft. Negrita hat diverse Ballorgien gefeiert, im Wasser und auf den Hügeln und ist ebenso geschafft und ebenso zufrieden und glücklich.Ich war einfach zu faul um viel zu fotografieren und außerdem waren da die total verdreckten und nassen Hunde die mich an und über mich gesprungen sind, sowas tollerirrt meine Kamera nicht. Dann wollte ich eigentlich Pinholes machen - eines habe ich geschafft, mehr nicht - es geht eben nicht alles.
Ist das Leben nicht schön?

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

ja, das leben ist schoen!!

sagt:
samate