Sonntag, 1. März 2009

Ich kann mir nicht helfen, ich liebe Hunde....

...auch wenn sie, wie Jeannie ihre Körbe an fressen.

Ist sie nicht eine Schönheit!!
Betty, Lara & Jeannie






Und hier Negrita, die Beste von allen!
Wir sind zeitig los um dem großen Sonntagsspaziergängeransturm nicht anheim zu fallen, denn der war hoch, wie wir auf dem Rückweg feststellen konnten.
Jeannie wird immer mutiger, geht inzwischen schon von sich aus auf andere Hunde zu und auch Pferde, solange sie nicht schnauben, machen ihr keine Angst. Total selbstbewusst ist diese kleine Maus und inzwischen meint sie auch, sie müsse nicht gleich kommen, wenn ich sie rufe, doch da kennt sie mich schlecht. Ich bestehe nämlich darauf.
2 1/2 Stunden schaffen mich auch und ich brauche nun eine Legung, die Hundinen ruhen schon, nachdem ich sie gefüttert habe. Jeannie mag das Tackenbergfutter auch, würde gerne durch geschlossene Türen kommen, um an Negritas Napf zu fressen.
Bei Tackenberg könnt ihr übrigens für Jeannie stimmen, damit die nächste Futterlieferung gesichert ist, danke wuff!!!!

Kommentare:

samate hat gesagt…

ach wundervoll, ist das nicht einfach alles wundervoll?

nun, ich mache einschraenkungen, klitzekleine, meine Biene ist wieder heiss und die spaziergaenge finden jetzt des naechtens statt oder an den abgelegensten orten ;-))

aber ansonsten liebe ich hunde auch!!

natuerlich, was sonst!!

Carol Dean hat gesagt…

What wonderful dogs, and such wonderful photos :D You are a very lucky lady, Beate! And I am so impressed with how well Negrita seems to be accepting Jeannie. It took Kyra much much longer to accept Tatum and Callie when we brought them home.