Donnerstag, 3. Juli 2008

Insuffizienz...

...(lat.) bedeutet Unzulänglichkeit oder Unfähigkeit.
Wird in der Medizin für eine eingeschränkte Funktionsfähigkeit (z. B. chronisch venöse Insuffizienz) bzw. unzureichende Leistung eines Organs oder Organsystems (z. B. Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz) benutzt.
Ich hoffe, das trifft nicht auf meine Organe zu und meine Knöchelödeme sind nur ein Zeichen für mangelnde Bewegung.
Ja, wie meinte Angelika neulich, in einem Kommentar: Mein Tag sei sicher länger als 24 Stunden. Ich verhalte mich so - obwohl es objektiv Quatsch ist, denn auch mein Tag hat nur 24 Stunden.
Doch da ich nun mit aller Energie meine Freiberuflichkeit betreibe, ist das Maß an Selbstausbeutung einfach sehr hoch - zu hoch offensichtlich. Ich muss meinem Tag einfach eine Struktur geben, denn es nutzt nichts, wenn ich tot umfalle oder schlimmer noch, krank werde. Nein, das will ich nicht, darum werden jetzt eine Menge Untersuchungen gemacht um die Ursache für meine Knöchelödeme zu finden und ich mache mir Gedanken darübe, wie ich meinen Tag so strukturiere das Zeit für mehr Bewegung ist.

1 Kommentar:

Angelika Westermann hat gesagt…

Hallo Beate,
das kann eine ganz einfache Erklärung haben: Du trinkst zu wenig! Ich hatte das Problem vor einiger Zeit auch (besonders bei Hitze). Es scheint widersinnig, aber es klappt. Wenn ich wirklich pro Tag mindestens 2 Liter trinke (und glaub mir, man kann sich an alles gewöhnen), sind meine Knöchel schlank.
Außerdem ist viel Trinken auch gut fürs Hirn - hat also nur Vorteile ;-)
Gruß, Angelika