Freitag, 18. April 2008

Heute habe ich eine zu gleichen Teile überraschende, als auch erschreckende Nachricht erhalten. Es ist nicht so, dass ich damit nicht gerechnet hätte, doch sie wird mein Leben grundlegend verändern und das macht auch Angst.
Wie gehe ich damit um?
Keine Ahnung.
Habe meine Tochter und meine Freunde informiert, mit ihnen telefoniert, eMails geschrieben.
Ich lebe schon lange alleine, doch in solchen Momenten wünschte ich, es wäre anders, ist es aber nicht. Also beschäftge ich mich alleine damit, rede am Telefon drüber, das hilft, hilft sehr.

Ich mache mir klar, was es bedeutet und blicke in die Zukunft, mache Pläne, konzentriere mich auf das, was Positiv ist und, wie sagt der Rheinländer ganz richtig:

“Et kütt wie et kütt”
(Es kommt wie es kommt). Und:

Et het noch immer jut jegangen
(Es ist bisher immer gut gegangen).

Apropros Freunde, Marlene Dietrich meinte:
Freunde sind die, die man morgens um vier Uhr anrufen kann.

Und noch was:
Was immer Du tun kannst oder erträumst zu können, beginne es. Kühnheit besitzt Genie, Macht, und magische Kraft! Beginne es jetzt!
Johann Wolfgang v. Goethe

Auch eine Reise von 1000 Meilen
beginnt mit dem ersten Schritt.


chin. Sprichwort

Eine Veränderung
bewirkt stets eine weiter Veränderung.


Niccolò Machiavelli



Keine Kommentare: