Montag, 18. Februar 2008

Wieder Montag.....

Ja, es ist eine neue Woche, die vor mir liegt und geplant werden muss - bin gespannt was sie bringen wird.
Seit Samstag ist der Aufzug in meinem Haus kaputt - ich wohne übrigens in der 5. Etage.
Könnt ihr sehen, was dies für mich bedeutet? Negriat liebt es übrigens sehr.

Seit Tagen beschäftige ich mich mit dem W I E in Bezug darauf, dass ich meine Wohnung umräumen werde.
Ich bin sicherlich in der Lage meine Seminare und Workshops zu formulierne und auch durchzuführen, doch offensichtlich bin ich nicht in der Lage die zig trillionen Stapel, die in meiner Wohnung verteil liegen, zu berabeiten und zu erledigen - warum ist das so? Ich habe keine Idee.
Hat das damit zu tun, dass ich etwas zu MÜLL erklären muss, es wegschmeißen muss, Entscheidungen treffen muss, usw.?
Gabi hat mir heute erzählt, was sie aus dem Buch erfahen hat, in dem sie gerade liest. Es geht darum, dass Alles, was wir so in unserem Leben um uns herum verteilen, seinen Platz braucht. Nun gut, da bin ich ja gerade dabei, das zu organsieren, meine verschiedenen Anteile - OK , es sind hauptsächlich zwei: die Fotografin und die Textilkünstlerin. Doch die dazu gehörende Materialien sind in der ganzen Wohnung verteilt - was das wohnen nicht gerade angenehm macht. Doch das soll sich ja ändern, und dazu muss ich anfangen Dinge zu erledigen oder wegzuwerfen, zu entscheiden, was ich wofür brauche und warum - das ist mörderschwer.

Gestern habe ich damit angefangen, oder war es schon vorgestern? aus einem Stück Stoff, das ich nicht zuordnen kann Postkarten zu gestalten. Das ist ein eigenartiges Gefühl, denn nachdem ich nun seit über 1 Jahr hauptsächlich mit der Embellisher arbeite, ist das Arbeiten mit der Nähmaschine wieder was anderes, doch es gefällt mir auch und was entsteht, kann sich sehen lassen, finde ich.

Es würde mir gefallen, wenn ich diese Karten verkaufen würde, um damit meine Umzugskasse zu füllen. Es sind weitere bereits fertig, doch noch nicht fotografiert, was ich aber heute noch machen werde.

Hatte ich schon gesagt, das diese Umräumaktion für mich mehr ist als nur eine Renovierung? Ich denke mal - nach dem Prinzip wie im Außen so im Innen - wird sich damit vielen verändern für mich, in meinem Leben, in meinem Alltag.
Im letzten Jahr habe ich es ja nun geschafft für mich zu akzeptieren, dass ich beides bin und mit meinen Online Seminaren leben ich es. Nun gilt es noch, dies auch in meinem Außen zu organisieren - was sich leichter anhört als es ist, da bin ich sicher.

Also, meine Hauptaufgabe, in der nächsten Zeit, wird sein, mir zu überlegen, wie ich diese beiden Bereiche Fotografie und Textilkunst in meinem neuen Atelier anordne. Es sollte sinnvoll und schön sein. Puh - Hilfe - das schaffe ich nieeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

Und übrigens, heute wird Yoko Ono 75 Jahre alt - ist das zu fassen? Ich meine so eine Zahl in Verbindung mit dieser Frau - herzlichen Glückwunsch.

Keine Kommentare: